Rezension zu >>Die Gabe der Könige<< von Robin Hobb

Die Gabe der Könige

Autor: Robin Hobb
Titel: Die Gabe der Könige: Roman (Die Chronik der Weitseher, Band 1)

Erscheinungsdatum: 01. August 2017
Verlag: Penhaligon Verlag
Seiten:  608 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN/ASIN: 978-3764531836

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Er dient seinem König bis in den Tod – ein Meisterwerk voll Magie, Spannung und Emotionen.

Fitz ist ein Bastard, der Sohn eines Prinzen und eines Bauernmädchens. Doch schon in jungen Jahren nimmt ihn der König in seine Dienste. Noch ahnt Fitz nicht, was er für seine Treue aufgeben muss – seine Ehre, seine Liebe, sogar sein Leben! Denn die Intrigen bei Hofe sind mannigfaltig, und Fitz kann seine Augen nicht vor dem drohenden Unheil verschließen, das dem Reich droht. Doch da befiehlt ihm der König, genau das zu tun. Fitz muss sich entscheiden: Wird er gehorchen oder seinem eigenen Gewissen folgen?

Dieses Buch ist bereits unter dem Titel »Der Adept des Assassinen« im Bastei-Lübbe Verlag erschienen und unter dem Titel »Der Weitseher« im Heyne Verlag

Meine Meinung:

Bei dem Buch handelt es sich um eine Neuauflage eines Titels, um den ich sehr lange Zeit rumgeschlichen bin. Immer wieder hatte ich den „Weitseher“ in Buchhandlungen in der Hand und habe ihn doch wieder weggelegt. Bei der Neuauflage habe ich mir dann gesagt: „Was soll´s, jetzt liest du es endlich.“ Ich muss sagen ich war vollauf begeistert und ich ärgere mich, dass ich die Geschichte nicht schon früher gelesen habe.

Der Schreibstil von Robin Hobb fesselt einen von der ersten Seite an und sie bleibt bis zu letzten Seite spannend. Die Sichtweise des Erzählers ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da es die Sicht eines Kindes ist, doch man gewöhnt sich schnell daran und irgendwie bekommt die Geschichte dadurch auch ihren eigenen Charm.

Auch positiv aufgefallen ist mir, das Fitz sich weiterentwickelt. Am Anfang merkt man noch wie unscheinbar und unschuldig dieser Junge ist, doch er entwickelt sich weiter und wird von seinem Umfeld geprägt. Auch die anderen Figuren machen Veränderungen durch.

Etwas merkwürdig fand ich das Zusammenbringen von Historischem Roman und Fantasy, das hat mich auch früher immer abgehalten, zu dieser Reihe zu greifen. Doch ich muss sagen, dass die Verbindung wirklich gelungen ist und ich mich wohl an weitere Bücher mit solchen Genremixen ran trauen werde.

Fazit:

Eine klare Leseempfehlung!

5 Bücher

5 von 5 Büchern

Advertisements