Rezension zu >>Wie das Feuer zwischen uns (Romance Elements 2)<< von Brittainy C. Cherry

Wie das Feuer zwischen uns

Autor: Brittainy C. Cherry                   
Titel: Wie das Feuer zwischen uns (Romance Elements 2)

Erscheinungsdatum: 21. Juli 2017
Verlag: LYX
Seiten:  385 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN/ASIN: 978-3736303560

Klapptext:

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war.

Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen.

Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an.
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.

„Bewegend, atemberaubend, wunderschön und herzzerreißend!“ Bookbabes Unite

Meine Meinung:

Ähnlich wie der erste Band zeichnet sich auch diese Liebesgeschichte durch einen ungewohnten Tiefgang aus. Auch hier wechseln sich die Perspektiven ab und man erhält Einblicke in die Gefühlswelt von Logan und Alyssa. Dadurch kann man mit beiden gut mitfühlen und wird teilweise sogar zu Tränen gerührt. Auch dieses Mal werden schwierige Themen, die schwierige Kindheit von Logan und der unverrückbare Berufswunsch von Alyssa behandelt. Dadurch ist das Buch bestimmt keine auch keine leichte Lektüre, doch da Brittainy C. Cherry ihrem Schreibstil treu bleibt, sollten zumindestens Leser, die ihren Schreibstil mögen, gut damit klarkommen.

Fazit:

Noch besser als der 1. Band, der Stil bleibt ähnlich und die Geschichte gehört mit zu meinen Lesehighlights des Jahres.

5 Bücher

5 von 5 Büchern

Advertisements

Rezension zu >>Nur kein Herzog<< von Christi Caldwell

Nur kein Herzog

Autor: Christi Caldwell
Titel: Nur kein Herzog

Erscheinungsdatum: 18. Juli 2017
Verlag: Montlake Romance
Seiten:  204 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN/ASIN: 978-1542048262

Klapptext:

Der neue Roman von Bestseller-Autorin Christi Caldwell, der Meisterin historischer Liebesgeschichten.

Seit Lady Imogen Moore von ihrem Verlobten, einem einflussreichen Herzog, sitzen gelassen wurde, glaubt sie nicht mehr an die große Liebe. Nie wieder will sie sich dem Schmerz eines gebrochenen Herzens aussetzen und ist entschlossen, sich einen höflichen, respektablen Gentleman als Ehemann zu suchen.

Lord Alex Edgerton will das Leben in vollen Zügen genießen. Als er gegen seinen Willen dazu verdonnert wird, die Anstandsdame für seine Schwester und deren Freundin Lady Imogen zu spielen, ist der berüchtigte Lebemann und Frauenheld zunächst wenig begeistert. Aber schon bald fühlt er sich unwiderstehlich hingezogen zu der resoluten Miss. Doch die Lady hat genug von treulosen Edelmännern, seien sie auch noch so charmant. Nun muss Alex seine ganze Verführungskunst einsetzen, um Imogen zu beweisen, dass er genau der Richtige für sie ist …

Meine Meinung:

Der Einstieg gelingt dem Leser sehr leicht und durch spritzige Dialoge nimmt die Geschichte schnell fahrt auf. Christi Caldwell besitzt einen Schreibstil, durch den man beim Lesen häufiger schmunzeln und lachen muss. Die Handlung ist zwar teilweise sehr vorhersehbar, aber bei einem Roman im Stil eines „Historicals“ finde ich das nicht weiter schlimm.

Etwas schade finde ich, dass das Buch so schnell vorbei war und das Ende zu abrupt kam. Ersteres entsteht unter anderem dadurch das die Figuren zwar die Möglichkeit zur Identifikation bieten, aber dennoch zu flach bleiben.

Fazit:

Ein leichter, amüsanter Roman, mit kleineren Schwachstellen.

4 Bücher

4 von 5 Büchern

Rezension zu >>Die rote Löwin<< von Thomas Ziebula

cover105386-medium

Autor: Thomas Ziebula
Titel: Die rote Löwin

Erscheinungsdatum: 13. Januar 2017
Verlag: Bastei Lübbe 
Seiten:  384 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN/ASIN: 978-3404174768 / B01EY54LFQ

Hier zu kaufen: klick

 

Klapptext:

Anno 1205. Nach dem Tod ihrer Eltern sind Runja und ihr Bruder auf sich allein gestellt. In Magdeburg geraten sie in die Fänge des machthungrigen Domdekans Laurenz. Dieser sieht in Runja die einmalige Gelegenheit, seinen Rivalen Pirmin auszuschalten. Denn Runja hat verblüffende Ähnlichkeit mit dessen toter Frau. Während er ihren Bruder als Geisel hält, zwingt Laurenz Runja in den Orden der Vollstrecker, wo sie zur Mörderin ausgebildet wird. Doch das Schicksal will es, dass sie sich in Pirmin verliebt. Nun muss sie sich zwischen dem Leben ihres Bruders und dem ihres Geliebten entscheiden.

Meine Meinung:

Die rote Löwin überzeugt dadurch, dass einen das buch richtig fesselt. Die Handlung besitzt ein sehr hohes Tempo und immer wieder überraschende Wendungen.

Etwas gewöhnungsbedürftig sind anfangs die vielen Protagonisten, doch durch die Zusatzinformationen und die hohe Spannung sind sie kein Problem, da man einfach mitgerissen wird und sollte es doch mal zu Schwierigkeiten kommen, kann man einfach nachschlagen und ist wieder drinnen.

Zeitweilig geht es etwas brutal  und blutig zu, aber die Dramatik die in dem ganzen steckt hat mich besonders gefesselt.

Fazit:

Gerade für mich als Geschichtsstudentin ist es schön endlich mal wieder einen gut recherchierten und dennoch spanenden umgesetzten historischen Roman zu lesen.

5 Bücher

5 von 5 Büchern

Rezension zu >>Entfachte Glut: Der Fluch der Unsterblichen<< von Raywen White

13087316_1599464380370377_9207578747198078397_n

Autor: Raywen White
Titel: Entfachte Glut: Der Fluch der Unsterblichen

Erscheinungsdatum: 15. Januar 2016
Seiten:  621 Seiten
Format: Ebook
ISBN/ASIN: B01AC4ZWR4

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Tanja Smith fällt es schwer, anderen zu vertrauen. Zu schmerzhaft sind die Narben aus ihrer Vergangenheit. Ihre Wunden verbirgt die junge Frau geschickt hinter der Fassade der fleißigen Studentin. Erst als sie den attraktiven Kane kennenlernt, kommt ihr feuriges Temperament zum Vorschein. Doch auch Kane hat ein dunkles Geheimnis. Eines Morgens wacht Tanja mitten in der Wüste auf. Kane hat sie entführt, um ein altes Versprechen einzulösen. Tanjas Wut kennt keine Grenzen. Dennoch fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu Kane hingezogen. Als sie schließlich von seiner wahren Natur erfährt, muss Tanja sich entscheiden. Ist ihre Liebe stark genug, um alle Grenzen zu überwinden?

Meine Meinung:

Anfangs brauchte ich einen Moment um in das Buch rein zu kommen. Letztendlich fand ich mich jedoch in einem sehr interessanten Fantasy-Setting wieder. Ganz zu Beginn fand ich hat es sich stellenweise etwas gezogen, doch das gab sich glücklicherweise schnell wieder.

Tanja und Kane entwickeln sich sehr glaubhaft und man kann sich wunderbar in sie hineinversetzen. Die Ganze Welt mit allen möglichen Gestalten zieht einen geradezu in ihren Bann und macht Lust auf mehr.

Besonders toll fand ich, dass die Handlung wirklich viele Überraschungen bietet, die man auf Grund des Klapptextes erst einmal nicht erwarten würde.

Der Schreibstil an sich lässt sich flüssig lesen, jedoch gibt es wie schon erwähnt einige Stellen an denen die Spannung fehlt und es sich etwas zieht.

Fazit:

Alles in allem ein guter Auftaktroman, mit einigen kleineren Schwächen. Dennoch kann ich jedem nur raten in dieses Buch hineinzuschauen.

4 Bücher

4 von 5 Büchern

Rezension zu >>Dem Leben so nah<< von Teresa Wagenbach

30551856

Autor: Teresa Wagenbach
Titel: Dem Leben so nah

Erscheinungsdatum: 17. Juni 2016
Seiten: 267 Seiten
Format: Ebook
ASIN: B01FXQSMGE

Hier zu kaufen: klick

 

Klapptext:

Annabel & Lukas

Annabel hat bei einem Autounfall ihren kleinen Bruder und ihre Eltern verloren. Seitdem versucht sie, mit dem Verlust zu leben. Doch der Wunsch, wieder mit ihrer Familie vereint zu sein, ist übermächtig. In ihrer Verzweiflung beschließt die junge Frau, ihrem Leben ein Ende zu setzen und stürzt sich von einer Klippe. Doch ihr Selbstmordversuch misslingt: Sie erwacht im Krankenhaus, wo ihr ein fremder Mann seine Hilfe anbietet. Der Pfleger Lukas ist fasziniert von der schönen Unbekannten und möchte ihr helfen. Doch kann ein Fremder Annabel ihren Lebenswillen zurückgeben? Als sie zum Schutz vor sich selbst bei Lukas und seiner Familie einzieht, wird schnell klar, dass auch Lukas Welt nicht so perfekt ist, wie es von außen scheint. Und dass er Annabel wohl genauso dringend braucht wie sie ihn …

Eine ganz besondere Liebesgeschichte!

Meine Meinung:

Das war mal wieder ein Buch, welches mich zwiegespalten zurückgelassen hat. Die Grundidee der Geschichte gefällt mir sehr gut und auch der Schreibstil der Autorin ist verständlich und lässt sich angenehm lesen. Mich haben jedoch die übertrieben vielen Rückblenden gestört und mir den Spaß am Lesen genommen. Die ersten mögen für den Verlauf der Geschichte unverzichtbar gewesen sein, doch je mehr Rückblenden es gab umso mehr haben sie mich gestört. Ich wollte irgendwann viel lieber wissen wie es mit Annabel und auch Lukas weiterging, jedoch wurde die eigentliche Handlung ja immer wieder unterbrochen.

Die Charaktere hingegen haben mir sehr gut gefallen. Die Entwicklung von Annabel und Lukas ist authentisch und man findet sich bis zu einem gewissen Grad in ihnen wieder, da vermutlich jeder die Einsamkeit oder Hilflosigkeit der beiden – bis zu einem gewissen Grad – kennt. Auch konnte ich mich je nachdem aus welcher Sicht gerade erzählt wurde, gut in sie hineinversetzen und so die Geschichte hautnah erleben.

Fazit:

Ein klares Fazit fällt mir schwer. Ich kann jedem nur empfehlen einen Blick in die Leseprobe zu werfen. Der Schreibstil ist zwar verständlich, jedoch hat mich der Aufbau der Story etwas gestört.

 

3 Bücher

3 von 5 Büchern

Rezension zu >>Abwesenheitsnotiz<< von Lisa Owens

cover85254-medium

 

Autor: Lisa Owens 
Titel: Abwesenheitsnotiz

Erscheinungsdatum: 01.04.2016
Seiten:  288
Format:  Hardcover / E-Book
ISBN/ASIN: 9783492057479 / B01860TPVK

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

 Wenn Claire Flannery eines weiß, dann, dass sie für ihr Glück alleine verantwortlich ist. Claire ist Mitte zwanzig, lebt in London und hat einen Freund, der ziemlich viel arbeitet. Claire selbst hat sich gerade ausgeklinkt, ihren Job gekündigt. Weil der nicht zu ihr gepasst hat. Aber: Was passt eigentlich so richtig zu ihr? »Ich erinnere mich noch gut daran, wie es in deinem Alter war. Klar, ich hatte da schon vier Kinder, aber das moderne Leben ist anders, du hast so viele Möglichkeiten“, sagt die Großmutter und trifft den Nagel auf den Kopf. So treibt Claire durch die Stadt, mal mit, mal gegen den Strom, und beobachtet, was anderen Leuten verborgen bleibt – die arbeiten ja gerade. Ob das auf Dauer gut geht? – Lisa Owens erzählt vom unwiderstehlichen Druck, sich selbst zu finden, und hat mit Claire Flannery die Flaneurin des 21. Jahrhunderts geschaffen.

Meine Meinung:

Puh, nach dieser Lektüre fühlt man sich etwas erschlagen. Nicht einmal im negativem Sinn, aber man wird sehr nachdenklich. Ich habe schon während der Lektüre immer wieder Pausen eingelegt, um über das, was ich gelesen habe, nachzudenken.

Lisa Owens Roman ist vom Schreibstil her etwas ganz anderes. Man erhält nicht, wie man es gewohnt ist, einen Text, der nur in Kapitel gegliedert ist. Stattdessen gibt es Oberkapitel unter denen man Momentaufnahmen, ja teilweise fast Notizen finden kann.

Inhaltlich zieht sich durch alles als roter Faden die Suche von Clarie nach dem Job der sie glücklich macht. Auf diesem Weg schweift sie immer wieder ab. Man erlebt Telefonate, Gespräche und Eindrücke, die sie von ihrer Umgebung aufnimmt, mit. Man erfährt hautnah, was sie denkt und manchmal findet man sich selbst in diesen Gedanken wieder. Das sind die Momente, in denen man beginnt selbst zu reflektieren, ob das, wie wir unsere Umgebung wahrnehmen oder was uns wichtig ist, so wie wir es wahrnehmen wirklich stimmig ist. Auch die Suche nach dem richtigem Job ist etwas, was einen wohl immer wieder beschäftigt und so fand ich  mich in diesem Buch sehr oft wieder.

Fazit:

Ein etwas anderer Roman, der einen dazu bringt, darüber nachzudenken, was einem im Leben wirklich wichtig ist.

5 Bücher

 

5 von 5 Büchern