Rezension zu >>Midian: Gesamtausgabe<< von Jutta Ahrens

5126zPq6YOL__BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-v3-big,TopRight,0,-55_SX324_SY324_PIkin4,BottomRight,1,22_AA300_SH20_OU01_

Autor: Jutta Ahrens
Titel:Midian: Gesamtausgabe
Verlag:Amazon Media EU S.à r.l.
Erscheinungsdatum: 2014
Seiten: ca. 824
Format: Kindle Edition
ASIN: B00NI49W2C
Hier zu kaufen: klick

 

Klapptext:

Der Spartaner Asandros muss nach Athen fliehen, weil er sich gegen die Härte der eigenen Leute aufgelehnt hat. Auch in dieser weltoffenen Stadt muss er erfahren, dass nicht alles zum besten steht. Er überwirft sich mit dem mächtigen Priester Tyrandos und nimmt eine Einladung des babylonischen Königs Nabupolassar an. In Babylon begegnet er Midian, einem Mann, der sein Leben fortan bestimmen wird, in seinen Gedanken, seinen Träumen und seinen Handlungen. Midian ist der Anführer einer Räuberbande, wild, ungebildet und skrupellos. Als er erfährt, dass in einer halb versunkenen Stadt sein Standbild gefunden wurde, verändert sich sein Leben. Seine Mutter, eine fanatische Priesterin, warnt ihn vor dem einzigen Mann, der ihm gefährlich werden kann, dem Mann mit dem Flammenschwert.
Inhalt / Zum Buch/Meine Meinung:

Ich kann zum Inhalt nicht ganz so viel sagen, da ich das Buch abgebrochen habe. Etwas was bei mir nur sehr selten vorkommt. Aber so spannend wie das Buch auch angefangen hat. Irgendwann ist die Spannung einfach von jetzt auf gleich verschwunden gewesen und ich musste um jede Seite kämpfen. Mir hat das Lesen so keinen Spaß mehr gemacht. Ich bin knapp über Seite 200 hinaus gekommen. Zu dieser zeit sind das noch zwei Geschichten, die wohl mal zu einer werden sollen. Man erfährt in was für Situationen Asandros und Midian aufgewachsen sind und welchen Lebensweg sie einschlagen und lernt sie einzuschätzen. Aber irgendwie gelang es mir nicht mich in sie hineinzuversetzen. Für mich blieben die beiden zu unnahbar.

Wirklich empfehlen kann ich das Buch daher auch nicht. Ich weiß noch nicht einmal ob ich irgendwann noch einmal einen neuen versuch starten möchte.

Allerdings hat das Buch wirklich gut angefangen und die ersten 150 Seiten verschlingt man nur gerade zu. Was dann passiert ist weiß ich nicht. Ich kam auf jeden Fall nicht weiter.

Daher, auf Grund des guten Anfangs, immerhin noch:

1 Buch

1 von 5 Büchern

Advertisements

Gemeinsam lesen 2

Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam!
Eine Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher.

Die beiden Blogs wechseln sich ab und jeden Dienstags werden 4 Fragen zum aktuellen Buch gestellt.
Frage 1-3 bleiben dabei gleich und Frage 4 variiert.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich bin immer noch in Midian. Viel weitergekommen bin ich noch nicht, da ich irgendwie kaum Zeit zum lesen gefunden habe. Inzwischen bin ich auf S. 188(in meiner Readerauflösung) angekommen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Du meinst, sie seien am Dialas, aber sie sind bereits am Unterlauf des Chaospes und töten Fischer und Schilfhändler wie Schafe.

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Die Wendung kam wie erwartet überraschend. Ich dachte wirklich schon für Asandros wär es aus. Hat aber leider nicht viel gebracht, die Handlungen laufen noch immer parallel. Naja, das Buch hat ja noch ein paar Seiten…..(so ca. 1030 Seiten noch -_-)

4. Wir sind nun angekommen in 2015 und wir hoffen ihr seid alle gut, aber nicht zu weit gerutscht 🙂 Lasst doch einmal 2014 Revue passieren, welches Buch oder welche Reihe war euer Highlight und warum?
Puh, das ist eine gute Frage. Ich kann mich gar nicht mehr so richtig erinnern, was ich letztes Jahr alles gelesen habe. Das war einfach zu viel. Als Highlight, weil es mir am besten gefallen hat, würde ich den neusten Band der Black Dagger Reihe (Nachtherz) von J.R.Ward  nennen, obwohl auch Wolf Diaries – Gezähmt von G. A. Aiken  mir sehr gut gefallen hat. Ersteres hat mir sehr gut gefallen, da ich diese Buchreihe einfach liebe und jeden Band nur so verschlinge, kaum dass er erschienen ist. Zweiteres, weil mir der Schreibstil der Autorin sehr zusagt, auch wenn er etwas anders ist, als man es gewohnt ist. Als Highlight, weil es mal etwas ganz anderes war, fallen mir gleich mehrere Bücher ein. Zum einen die Reihe „Der Außenseiter“ von Kate Sherwood  (Sturmrappe – Der Außenseiter,Feuerfuchs – Der Außenseiter Bd. 2,Eisschimmel – Der Außenseiter 3) und zum anderen Lina – Hoffnung auf Leben von Emma S. Rose . Beide Bücher(-reihen) haben mir auf Grund ihrer Thematik sehr gut gefallen, da diese doch nicht alltäglich war. Eine schwule Dreierbeziehung bekommt man nun einmal nicht alle Tage beschrieben und bei „Lina“ ist man von ihre Schicksal erschüttert. Mich hat „Lina“ vor allem zum grübeln gebracht, denn wie viel wissen wir oftmals schon wirklich über die Leben unserer Mitmenschen? Und auch die Gründe für ihr Auftreten kennen wir oft nicht, meinen aber uns trotzdem ein Urteil erlauben zu dürfen.

Gemeinsam Lesen 1

Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam!
Eine Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher.

Die beiden Blogs wechseln sich ab und jeden Dienstags werden 4 Fragen zum aktuellen Buch gestellt.
Frage 1-3 bleiben dabei gleich und Frage 4 variiert.

1.Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade die Midian Gesamtausgabe von Jutta Ahrens. Aktuell befinde ich mich dabei auf Seite  152 von 1219 (Format:Kindel-Ebook, die Printausgabe umfasst 824 Seiten, vermutlich eine Verschiebung auf Grund der Formatierung des Readers).

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
So selten sie sich begegnet waren, so hatten sie sich doch immer eng verbunden gefühlt.

 

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Der Anfang zieht sich. Es laufen zu Beginn zwei Handlungsstränge parallel und es ist für mich nicht im entferntesten zu erahnen, wie die beiden zusammen kommen sollen. Das liegt vor allem daran, das der eine Handlungsstrang sich momentan scheinbar am Ende befindet. Da kann jetzt eigentlich nur eine überraschende Wendung kommen.
Ich hoffe mal das wird wieder spannender. Der Einstig ins Buch hat nämlich sehr viel Spaß gemacht und ging leicht von statten.
 
4. Der Jahreswechsel steht an: Habt ihr euch für 2015 lesetechnisch Ziele gesetzt? Welche sind das und warum?
Zwei Ziele:
1. Meinen SuB abbauen, da dieser immer größer wird und es darauf etliche Bücher gibt, die ich unbedingt lesen wollte und immer noch unbedingt lesen möchte.
2. Mehr Rezensieren: Mein Notizbuch hat lauter Stichpunktartige Rezensionen, aber meistens formulier ich diese nicht aus. Das ist etwas was ich dieses Jahr auf jeden Fall ändern möchte.