Rezension zu >>Nur kein Herzog<< von Christi Caldwell

Nur kein Herzog

Autor: Christi Caldwell
Titel: Nur kein Herzog

Erscheinungsdatum: 18. Juli 2017
Verlag: Montlake Romance
Seiten:  204 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN/ASIN: 978-1542048262

Klapptext:

Der neue Roman von Bestseller-Autorin Christi Caldwell, der Meisterin historischer Liebesgeschichten.

Seit Lady Imogen Moore von ihrem Verlobten, einem einflussreichen Herzog, sitzen gelassen wurde, glaubt sie nicht mehr an die große Liebe. Nie wieder will sie sich dem Schmerz eines gebrochenen Herzens aussetzen und ist entschlossen, sich einen höflichen, respektablen Gentleman als Ehemann zu suchen.

Lord Alex Edgerton will das Leben in vollen Zügen genießen. Als er gegen seinen Willen dazu verdonnert wird, die Anstandsdame für seine Schwester und deren Freundin Lady Imogen zu spielen, ist der berüchtigte Lebemann und Frauenheld zunächst wenig begeistert. Aber schon bald fühlt er sich unwiderstehlich hingezogen zu der resoluten Miss. Doch die Lady hat genug von treulosen Edelmännern, seien sie auch noch so charmant. Nun muss Alex seine ganze Verführungskunst einsetzen, um Imogen zu beweisen, dass er genau der Richtige für sie ist …

Meine Meinung:

Der Einstieg gelingt dem Leser sehr leicht und durch spritzige Dialoge nimmt die Geschichte schnell fahrt auf. Christi Caldwell besitzt einen Schreibstil, durch den man beim Lesen häufiger schmunzeln und lachen muss. Die Handlung ist zwar teilweise sehr vorhersehbar, aber bei einem Roman im Stil eines „Historicals“ finde ich das nicht weiter schlimm.

Etwas schade finde ich, dass das Buch so schnell vorbei war und das Ende zu abrupt kam. Ersteres entsteht unter anderem dadurch das die Figuren zwar die Möglichkeit zur Identifikation bieten, aber dennoch zu flach bleiben.

Fazit:

Ein leichter, amüsanter Roman, mit kleineren Schwachstellen.

4 Bücher

4 von 5 Büchern

Advertisements

Rezension zu >>Die rote Löwin<< von Thomas Ziebula

cover105386-medium

Autor: Thomas Ziebula
Titel: Die rote Löwin

Erscheinungsdatum: 13. Januar 2017
Verlag: Bastei Lübbe 
Seiten:  384 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN/ASIN: 978-3404174768 / B01EY54LFQ

Hier zu kaufen: klick

 

Klapptext:

Anno 1205. Nach dem Tod ihrer Eltern sind Runja und ihr Bruder auf sich allein gestellt. In Magdeburg geraten sie in die Fänge des machthungrigen Domdekans Laurenz. Dieser sieht in Runja die einmalige Gelegenheit, seinen Rivalen Pirmin auszuschalten. Denn Runja hat verblüffende Ähnlichkeit mit dessen toter Frau. Während er ihren Bruder als Geisel hält, zwingt Laurenz Runja in den Orden der Vollstrecker, wo sie zur Mörderin ausgebildet wird. Doch das Schicksal will es, dass sie sich in Pirmin verliebt. Nun muss sie sich zwischen dem Leben ihres Bruders und dem ihres Geliebten entscheiden.

Meine Meinung:

Die rote Löwin überzeugt dadurch, dass einen das buch richtig fesselt. Die Handlung besitzt ein sehr hohes Tempo und immer wieder überraschende Wendungen.

Etwas gewöhnungsbedürftig sind anfangs die vielen Protagonisten, doch durch die Zusatzinformationen und die hohe Spannung sind sie kein Problem, da man einfach mitgerissen wird und sollte es doch mal zu Schwierigkeiten kommen, kann man einfach nachschlagen und ist wieder drinnen.

Zeitweilig geht es etwas brutal  und blutig zu, aber die Dramatik die in dem ganzen steckt hat mich besonders gefesselt.

Fazit:

Gerade für mich als Geschichtsstudentin ist es schön endlich mal wieder einen gut recherchierten und dennoch spanenden umgesetzten historischen Roman zu lesen.

5 Bücher

5 von 5 Büchern

Rezension zu >>Tausend Wellen fern (Die Neuseeland-Saga)<< von Rebecca Maly

Vorab möchte ich erwähnen, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar von Edel Elements (Link zum Verlag) erhalten habe. Mara Giese danke, das du mich auf diese wundervolle Geschichte aufmerksam gemacht hast. 

Diese Rezension erfolgt jedoch ohne jegliche Beeinflussung.

 

Band 1

Maly_01_Tausend_Wellen_fern_Katalog_ohneFigur (2)Autor: Rebecca Maly
Titel: Tausend Wellen fern 1

Erscheinungsdatum: 8. Juli 2016
Seiten:  86 Seiten
Format: E-Book
ASIN/ISBN : B01F919HVM/9783955308131

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Irland, 1872. Als der Vater der 18-jährigen Kaylee Heagan ihre Mutter für eine Jüngere verlässt, entflammt im katholischen Dublin ein Skandal. Um der Schande zu entgehen und sich gemeinsam eine Zukunft aufzubauen, brechen die beiden ungleichen Frauen zu einer beschwerlichen und langen Seereise nach Neuseeland auf. Doch wird sich ihre Hoffnung auf ein neues Leben erfüllen?

Band 2

Maly_02_Tausend_Wellen_fern_Katalog_ohneFigurAutor: Rebecca Maly
Titel: Tausend Wellen fern 2

Erscheinungsdatum: 8. Juli 2016
Seiten:  86 Seiten
Format: E-Book
ASIN/ISBN : B01F91I70Y/9783955308148

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Das Schicksal führt die junge Irin Kaylee auf abenteuerliche Wege. Sie findet sich auf einem Walfangschiff wieder. An Bord herrschen raue Sitten, doch sie weiß sich zu behaupten und kommt ihrem eigentlichen Ziel Neuseeland langsam näher. Bei Landgängen lernt sie an der Seite des Matrosen Timothy MacFarley die raue Schönheit der Südinsel kennen. Doch in Gedanken ist sie immer bei ihrer verschollenen Mutter – wird sie sie wiederfinden?

Band 3

Maly_03_Tausend_Wellen_fern_Katalog_ohne-FigurAutor: Rebecca Maly
Titel: Tausend Wellen fern 3

Erscheinungsdatum: 8. Juli 2016
Seiten:  86 Seiten
Format: E-Book
ASIN/ISBN : B01F91960E/9783955308155

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Nach einer langen und abenteuerlichen Seereise von Irland nach Neuseeland erreicht Kaylee endlich den Hafen von Wellington und beginnt sich dort eine Existenz aufzubauen. Viele Menschen versuchen ihr Steine in den Weg zu legen, doch sie ist bereit für ihr neues Leben als Apothekerin zu kämpfen. Aber gibt es neben all der Arbeit überhaupt noch Chancen für ihre aufkeimenden Gefühle zu Timothy?

Band 4

Maly_04_Tausend_Wellen_fern_Katalog_ohne-FigurAutor: Rebecca Maly
Titel: Tausend Wellen fern 4

Erscheinungsdatum: 8. Juli 2016
Seiten:  86 Seiten
Format: E-Book
ASIN/ISBN : B01F91HXMC/9783955308162

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

 Die junge Irin Kaylee sieht sich ihren Zielen so nah wie nie zuvor. Sie hat es vom heimischen Dublin bis nach Neuseeland geschafft und steht nun am Anfang einer Karriere als Apothekerin. Aber die wenigen Hürden, die noch bleiben, scheinen unendlich hoch. Dennoch gelingt es ihr von den Maori neue Heilkräuter- und Rezepte zu bekommen. Der Plan droht am fehlenden Geld zu scheitern. Schafft sie es, sich gegen diese Widerstände durchzusetzen und gemeinsam mit ihrer großen Liebe Timothy ein neues Leben aufzubauen?

 

Meine Meinung:

Kaylee begleitet ihre Mutter auf die Reise nach Neuseeland und erlebt dabei allerhand erstaunliches. Jeder dieser Kurzromane befasst sich mit einer Etappe ihrer Reise. Dabei geht es jedoch nicht nur darum, dass sie in Neuseeland ankommt (dies tut sie schon im 3. Band), sondern auch darum, dass Kaylee ihr Glück findet. Nebenbei wird auch immer wieder etwas vom Leben der Mutter erzählt, wobei mit dem Fortschreiten der Geschichte die Szenen aus ihrer Sichtweise immer weniger werden. Dafür erfährt man immer mehr aus Timothys Sicht. Die Liebe zwischen den beiden wächst langsam an und wird durch den Verlauf der Story gut unterstützt und glaubwürdig vermittelt. So ist bei den beiden nicht sofort ein Happy End in Sicht, sondern sie müssen sich mit allen möglichen Widrigkeiten, aus ihrer Zeit und durch Gesellschaftskonventionen bedingt, herumschlagen. Besonders interessant fand ich, wie klein auch schon in dieser Zeit die Welt zu sein scheint. So reist Kaylee von Irland nach Neuseeland, kommt in Seenot und wird – weit weg von ihrer alten Heimat – von einem Iren gerettet.

Die Charaktere sind authentisch, sie handeln ihrer Zeit und ihrer Gesellschaft gemäß. Auch, wenn gerade die beiden Hauptprotagonisten, versuchen wohl ein wenig gegen diese Konventionen zu rebellieren. Kaylee, indem sie nicht heiraten will und Timothy, als er als Kind von Zuhause wegläuft. Doch selbst diese kleinen Rebellionen passen in die Gegebenheiten hinein und machen die Protagonisten sogar menschlicher.

Der Schreibstil der Autorin lässt sich gut und flüssig lesen und ist man erst einmal in die Geschichte eingetaucht, verschlingt man sie an einem Stück. Durch alle Bände zieht sich ein roter Faden und die Spannung bleibt fast dauerhaft vorhanden – einzig der zweite Teil hat einen kleinen Hänger. Dies tut der Geschichte jedoch keinen Abbruch, es passt sogar zu der langen Seereise.

 

Fazit:

Eine wundervolle Geschichte in die man vollkommen abtauchen und den Alltag vergessen kann. Kann ich jedem nur empfehlen!

5 Bücher

5 von 5 Büchern

Rezension zu >>Midian: Gesamtausgabe<< von Jutta Ahrens

5126zPq6YOL__BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-v3-big,TopRight,0,-55_SX324_SY324_PIkin4,BottomRight,1,22_AA300_SH20_OU01_

Autor: Jutta Ahrens
Titel:Midian: Gesamtausgabe
Verlag:Amazon Media EU S.à r.l.
Erscheinungsdatum: 2014
Seiten: ca. 824
Format: Kindle Edition
ASIN: B00NI49W2C
Hier zu kaufen: klick

 

Klapptext:

Der Spartaner Asandros muss nach Athen fliehen, weil er sich gegen die Härte der eigenen Leute aufgelehnt hat. Auch in dieser weltoffenen Stadt muss er erfahren, dass nicht alles zum besten steht. Er überwirft sich mit dem mächtigen Priester Tyrandos und nimmt eine Einladung des babylonischen Königs Nabupolassar an. In Babylon begegnet er Midian, einem Mann, der sein Leben fortan bestimmen wird, in seinen Gedanken, seinen Träumen und seinen Handlungen. Midian ist der Anführer einer Räuberbande, wild, ungebildet und skrupellos. Als er erfährt, dass in einer halb versunkenen Stadt sein Standbild gefunden wurde, verändert sich sein Leben. Seine Mutter, eine fanatische Priesterin, warnt ihn vor dem einzigen Mann, der ihm gefährlich werden kann, dem Mann mit dem Flammenschwert.
Inhalt / Zum Buch/Meine Meinung:

Ich kann zum Inhalt nicht ganz so viel sagen, da ich das Buch abgebrochen habe. Etwas was bei mir nur sehr selten vorkommt. Aber so spannend wie das Buch auch angefangen hat. Irgendwann ist die Spannung einfach von jetzt auf gleich verschwunden gewesen und ich musste um jede Seite kämpfen. Mir hat das Lesen so keinen Spaß mehr gemacht. Ich bin knapp über Seite 200 hinaus gekommen. Zu dieser zeit sind das noch zwei Geschichten, die wohl mal zu einer werden sollen. Man erfährt in was für Situationen Asandros und Midian aufgewachsen sind und welchen Lebensweg sie einschlagen und lernt sie einzuschätzen. Aber irgendwie gelang es mir nicht mich in sie hineinzuversetzen. Für mich blieben die beiden zu unnahbar.

Wirklich empfehlen kann ich das Buch daher auch nicht. Ich weiß noch nicht einmal ob ich irgendwann noch einmal einen neuen versuch starten möchte.

Allerdings hat das Buch wirklich gut angefangen und die ersten 150 Seiten verschlingt man nur gerade zu. Was dann passiert ist weiß ich nicht. Ich kam auf jeden Fall nicht weiter.

Daher, auf Grund des guten Anfangs, immerhin noch:

1 Buch

1 von 5 Büchern