Rezension zu >>Chiberra<< von Dana Müller

1491298784

 

Autor: Dana Müller
Titel: Chiberra

Erscheinungsdatum: 27. März 2017
Verlag: Bookrix
Seiten:  195 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN/ASIN: 978-3741863745 / B01N563GIH

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Stell dir vor, du könntest mit der Kraft deiner Gedanken die Natur beherrschen, dich verteidigen und ganze Städte erbauen.

Auf dem weit entfernten Chiberra ist das möglich.

Lucy Anderson geht bei einem Streit im Bermudadreieck über Bord eines Passagierschiffs und gerät durch ein Portal nach Chiberra. Sie poltert in ein unglaubliches Abenteuer und ist plötzlich Teil einer Mission, deren Ausgang das Schicksal Chiberras besiegeln soll. Sie kann die Pracht dieser Welt kaum erfassen, doch hinter den schönsten Blumen verbergen sich die größten Gefahren.

Wird es Lucy gelingen, Chiberra zu retten?

Meine Meinung:

Man wird direkt zu Beginn in die Welt von Chiberra hineingezogen und findet sich schnell in einer fremden Welt wieder, die völlig anders ist, wie alles das man kennt. Leider kamen mir die Beschreibungen und auch die Welt an sich etwas überladen vor, so als wäre es alles zu viel. Das kann natürlich auch an den Eindrücken der Protagonistin liegen, die anfangs mit der Situation überfordert schien.

Allerdings muss ich sagen, dass ich mit Lucy so meine Schwierigkeiten hatte. Sie war mir gegenüber den Bewohnern von Chiberra und auch gegenüber ihren Schwestern viel zu gutgläubig. Teilweise kam sie fast etwas naiv rüber.

Insegsamt erscheint mir der Handlungsverlauf übertrieben positiv und nicht immer schlüssig und logisch (ala – „Ja ich bin nicht Tod also helfe ich mal eben die Dimension zu retten“).

Fazit:

Ich mag eigentlich den Schreibstil von Dana Müller, aber leider konnte mich Chiberra nicht überzeugen. Es ist mir zu überladen und überdreht.

2 Bücher

2 von 5 Büchern

Rezension zu >>Perfectly Royal: Eine Liebe gegen jede Regel<< von Sandra Baunach

13886282_1649754698674678_2480491810930130772_n

 

Autor: Sandra Baunach
Titel: Perfectly Royal: Eine Liebe gegen jede Regel

Erscheinungsdatum: 17. Juni 2016
Seiten:  376 Seiten
Format: Ebook
ISBN/ASIN: B01FXUM7XY

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Eine etwas andere royale Love Story

Meldrina, ein kleiner Inselstaat vor der Küste Frankreichs, wird seit jeher von einer einflussreichen Königsfamilie regiert. Als Teil dieser Familie muss sich auch Prinz Thomas den strengen Regeln der Monarchie beugen. Dabei würde er viel lieber rauschende Partys feiern und mit schönen Frauen flirten. Als Thomas jedoch Anna kennenlernt, ändert sich sein Leben schlagartig. Er kann an nichts anderes mehr denken als an sie. Doch eine Beziehung zwischen den beiden scheint unmöglich, denn Anna ist eine Bürgerliche und noch dazu das Kindermädchen der königlichen Familie. Pflichtbewusst ergibt sich Thomas in sein Schicksal und versucht, sich Anna aus dem Kopf zu schlagen. Doch kann der Prinz die Liebe seines Lebens wirklich so einfach vergessen?

Meine Meinung:

Am Anfang war ich von der Geschichte begeistert. Mir gefällt die Grundidee der Story und die Charaktere erschienen mir sympathisch. Leider hat mich die Geschichte aber nicht vollständig überzeugen können. Durch große Zeitsprünge entsteht immer wieder der Eindruck, das man nur Momentaufnahmen sieht.  Ebenso geht dadurch einiges an Spannung verloren und es wird irgendwann schwieriger sich noch weiter in die Figuren hineinzuversetzen. Auch fehlen an einigen Stellen Details, die das ganze interessanter machen würden und die der Geschichte Tiefe verleihen würden.

Positiv finde ich die Darstellung von Liebe in diesem Roman, da er zeigt, dass Liebe manchmal Zeit braucht und, dass es Höhen und Tiefen gibt, welche man aber überstehen kann.

Fazit:

Eine interessante Idee, deren Potential leider durch den Storyaufbau verschenkt wurde.

2 Bücher

2 von 5 Büchern

Rezension zu >>Schneeflüstern: Versuche zu lieben mit einem Herzen aus Eis<< von Marlena Anders

51k-KPpLPnL__SX319_BO1,204,203,200_

 

Autor: Marlena Anders
Titel: Schneeflüstern: Versuche zu lieben mit einem Herzen aus Eis

Erscheinungsdatum: 12. Februar 2016
Seiten:  340 Seiten (Print-Ausgabe)
Format:  E-Book
ASIN: B01AWBH92S

Hier zu kaufen: klick

 

Klapptext:

Prinzessin Skye ist nicht nur wunderschön, sie besitzt auch eine besondere Gabe. Sie kann ihren Körper in Schneeflocken auflösen. Das macht sie zur geborenen Spionin. Doch für den jungen König des eisigen Landes Nelefe ist sie mehr als nur das – sie ist die Frau seines Herzens. Die Liebe der beiden scheint unerschütterlich. Bis Nelefe eines Tages durch eine feindlich gesinnte Herrscherin bedroht wird. Skye muss einen Spionageauftrag übernehmen und gerät dabei in Gefangenschaft. Sie wird vor die Wahl gestellt: Entweder sie verrät ihren Geliebten oder er stirbt, bevor sie auch nur den Palast erreichen kann. Für Skye beginnt ein Kampf gegen die Intrigen und um die Liebe.

 

Meine Meinung:

Ich muss zugeben, dass ich mir schwer tue eine Rezension zu Schneeflüstern zu verfassen, da das Buch sich so gezogen hat, dass ich es immer wieder aus der Hand gelegt habe.

Die ersten 30-40 Seiten lassen sich gut und flüssig lesen und man fiebert mit Skye mit. Man kann sich wirklich gut in sie hineinversetzen und auch Zahr ist einem sympathisch. Kaum jedoch ist Skye in den Palast zurückgekehrt, verändert sie ihr Verhalten – sie wirkt hochnäsig und unnahbar – und auch wenn der Schreibstil sich immer noch gut lesen lässt, habe ich an dieser Stelle zum ersten mal mich nicht mehr mit einer Figur identifizieren können und die Spannung wurde deutlich weniger.

Leider ziehen sich die Identifikationsschwierigkeiten durch das ganze Buch. Selbst die vielversprechende und neue Idee, dass sich ein Mädchen in Schneeflocken verwandeln kann, hat mich nicht fesseln können. Auch die Beziehung zwischen Zahr und Skye plätschert nur vor sich her und sorgt damit nicht für ausreichend Spannung.

Fazit:

Schneeflüstern ist eine Fantasyromanze, die Potential hat, welches leider nicht genutzt wurde. Ein Blick in die Leseprobe bietet nur wenig Aufschluss darüber, ob dieses Buch etwas für einen ist oder nicht. Wer Durchhaltevermögen hat und sich nicht an sprunghaften Charakteren stört, kann einen Blick riskieren. Jedem anderen rate ich von einem Kauf ab.

 

2 von 5 Büchern

2 Bücher