Rezension zu >>Nachtigall<< von Thomas Pyczak

Vorab möchte ich erwähnen, dass ich das Buch als Rezensionsexemplar über „Mainwunder“ erhalten habe (Danke dafür). Diese Rezension erfolgt jedoch ohne jedwede Einflussnahme.

Nachtigall - Cover

Autor: Thomas Pyczak
Titel: Nachtigall

Erscheinungsdatum: 27. Juli 2017
Verlag: Independently published
Seiten:  229 Seiten
Format: Taschenbuch/Ebook
ISBN/ASIN: 978-1521951293

Klapptext:

Tiere und Menschen begegnen sich in den elf Erzählungen, mal in einer sehr realen Welt, mal in einer traumhaften Sphäre. Als Störenfriede, Opfer, Tyrannen, Freunde, Retter in der Not. Eine Großwildjägerin auf dem Oktoberfest, gejagt von Feinden und Fans. Eine Frau und ihr kleiner Terrier, der unter keinen Umständen ein Schweizer Seehotel betreten darf. Ein Mann, der erst durch den Gesang einer Nachtigall erkennt, dass es unter der Oberfläche eines malerischen portugiesischen Dorfes lichterloh brennt. Ein Liebespaar, das während einer nächtlichen Schiffspassage nach Ibiza Bekanntschaft mit einer mysteriösen Katze macht. Ein Mann, der seine Traumfrau trifft und sie wegen eines Moskitos gleich wieder verliert. Freundschaft und Vertrauen, Angst und Fremdheit: In der Begegnung mit Tieren finden wir den Schlüssel zu uns selbst.

Meine Meinung:

Nachtigall ist eine Sammlung von elf kurzen Geschichten, die alle irgendetwas mit Tieren zu tun haben. Manchmal dauert es allerdings, bis man dahinterkommt, was genau. Die Geschichten an sich lassen sich einzeln lesen und sind alle nicht sehr lang. Für meinen Geschmack waren sie manchmal etwas zu kurz.

Inhaltlich befassen sich die Geschichten mit den verschiedensten Themen und sind auch dementsprechend verschieden ausgearbeitet. Wo die eine Geschichte zum nachdenken anregt, kann man über die nächste schmunzeln und eine andere sorgt für ein Gruselgefühl. Am Stück lesen lässt sich das ganze jedoch schlecht, was mich anfangs etwas gestört hat. Gerade weil die Geschichten so unterschiedlich sind und verschiedene Eindrücke wecken, muss man Lesepausen einlegen. Ob das nun negativ oder positiv zu bewerten ist, muss jeder selbst entscheiden.

Fazit:

Nette kleine Geschichten für zwischendurch.

4 Bücher

4 von 5 Büchern

Advertisements

[Aktion] Nachtigall – 11 Tiere – 11 Geschichten: Tag 8: >>Lederhosen<<

Nachtigall

Am 8. Tag der Aktion der mainwunder Agentur darf ich euch etwas über die Geschichte „Lederhosen“ aus Thomas Pyczaks Buch“Nachtigall“ erzählen. Bei dieser Aktion werden euch an 11 Tagen auf 11 verschiedenen Blogs die 11 Geschichten vorgestellt.

Über die Geschichte:

Mats bekommt von seinem Chef seine Wiesn-Einladung. Dabei kann er mit solchen Veranstaltungen nichts anfangen. Gezwungenermaßen will er sich eine Lederhose kaufen. Dabei trifft er auf eine blonde Frau. Abends trifft er sie auf der Wiesn wieder. Die beiden unterhalten sich gut, bis plötzlich andere anfangen die Frau zu beschimpfen. Die beiden verschwinden zusammen von der Wiesn und unterhalten sich andernorts weiter. Dabei erfährt Mats, dass die Frau Großwildjägerin ist und daher an die Beschimpfungen gewöhnt. Es kommen sogar Fans von ihr bei den beiden vorbei.

Meine Eindrücke der Geschichte:

Ganz am Anfang denkt man sich, was hat diese Geschichte denn mit Tieren zu tun, doch sobald die beiden anfangen zu reden, erkennt man, dass die Thematik tiefgehender in der Geschichte verwurzelt ist.

Die Großwildjagd ist wohl allgemein nicht gerne gesehen. Aber die Argumentation, die die blonde Frau in „Lederhosen“ darlegt, sorgte bei mir dafür darüber nachzudenken, ob wir nicht oft etwas scheinheilig mit dem Thema umgehen. Ja, Wilderei ist etwas schlechtes, doch es gibt (leider) immer noch legale Jagden. Und diese anzugreifen, wenn man doch die Endprodukte – sei es nun als Tasche, Schuhe oder im Fall der Geschichte als Lederhose – kauft, dürfte schwierig zu erklären sein.

Für mich selbst muss ich sagen, das man immer noch einen Unterschied zwischen bedrohten Arten und überbevölkerten Arten machen sollte. Aber egal ob man nun Befürworter oder Gegner von Wildtierjagden ist, die Geschichte bringt einen dazu über beide Sichtweisen nachzudenken und die eigene Handlungsweise zu hinterfragen.

Nachtigall2

Tag 1: https://carlosiareadsbooksblog.wordpress.com/2017/11/20/blogtour-nachtigall-tag-1/

Tag 2: https://catgirl82.blogspot.de/2017/11/nachtigall-11-tiere-11-geschichten.html

Tag 3: https://diebuecherfreaks.blogspot.de/2017/11/moskito.html

Tag 4: https://missrosesbuecherwelt.blogspot.de/2017/11/bloggeraktion-nachtigall-11-tiere-11.html

Tag 5: https://niliversum.wordpress.com/2017/11/24/blogtour-zu-nachtigall-von-thomas-pyczak-tag-5/

Tag 6: https://buecherfunke.blogspot.de/2017/11/bloggeraktion-11-tage-11-geschichten-11.html

Tag 7: https://buecherschrank.blogspot.de/2017/11/bloggeraktion-11-tage-11-geschichten.html

Tag 8: HIER!!!

Tag 9: https://tausend-leben.blogspot.de/2017/11/bloggeraktion-nachtigall.html

Tag 10: …

Tag 11: …

Rezension zu >>Gestaltwandler: Streben nach Vollkommenheit<< von Katiya Cerna

Gestaltwandler

 

Autor: Katiya Cerna
Titel: Gestaltwandler: Streben nach Vollkommenheit

Erscheinungsdatum: 23. Januar 2017
Verlag: Eisermann Verlag
Seiten:  416 Seiten
Format: Ebook/ Taschenbuch
ISBN/ASIN: 978-3946172710

Klapptext:

Ryan Marlan ist zur Hälfte Gestaltwandler. Die Unvollkommenheit als sogenannter Halfer macht ihm sehr zu schaffen, doch das ändert sich, als ihm auf dem Nachhauseweg ein roter Vogel vor die Räder kommt. Er beschließt, das Tier mit in die Wandlervilla zu nehmen, um es gesund zu pflegen.

Einige Zeit lang scheint alles halbwegs glatt zu laufen. Doch schon bald spitzen sich die täglichen Schwierigkeiten mit dem Stiergewi Rick zu und dann muss sich Ryan auch noch seiner Vergangenheit stellen…

Denn der Meister hat sein Augenmerk erneut auf ihn gerichtet.

Meine Meinung:

Der Einstieg in Gestaltwandler klappt relativ gut, auch wenn man erst einmal alle Protagonisten kennen lernen muss und das zu Anfang etwas viel werden kann.

Die Figuren erscheinen gut durchdacht und die Geschichte ist in sich schlüssig. Mir hat leider teilweise die Spannung gefehlt und die Story hat sich dadurch für meinen Geschmack zu zäh lesen lassen.

Der Schreibstil war so gar nicht mein Fall. Gerade weil er sich zu sehr in Details verstrickt und den Leser dadurch einfach verliert. So lebensnah man alles darstellen möchte, manchmal wären weniger verschiedene Bezeichnungen und Details einfach besser gewesen.

Das merkt man auch bei der wörtlichen Rede, die teilweise einfach nicht mehr klar einem Sprecher zuzuordnen ist und daher wieder den Lesefluss stört. Das ist sehr Schade, weil die Idee hinter dem Ganzen mir wirklich gut gefallen hat.

Gut fand ich außerdem, dass zeitweise der Leser direkt angesprochen wurde. Das ist etwas, was man nun wirklich nicht all zu oft erlebt und was einen noch mehr ins Geschehen einbindet.

Fazit:

Leider nicht mein Fall, auch wenn es bestimmt den einen oder anderen Geschmack treffen kann. Eine gute Idee, doch leider wurde sie nicht überzeugend umgesetzt.

2 Bücher

2 von 5 Büchern

[Werbung] WE ❤ SERIES-Party: Buchvorstellung: Virginia Fox – Rocky Mountain Snow

 

Im Rahmen der WE <3 SERIES-Party stellen wir euch den neusten Band der Rocky Mountain Serie von Virginia Fox vor. Unsere Buchvorstellung gliedert sich in vier große Teile. Zuerst stellt euch Noëmi den neuen Band der Serie und die Autorin kurz vor. Danach geben wir euch Einblicke in die restlichen Bände. Band 1 bis 4 werde ich euch vorstellen. Band 5 bis 8 stellt euch Marion vor und Band 9 bis 12 stellt euch Franzi vor.
22814306_1711601132184671_3210336582382032856_n

Noëmi von Scriptorium:

Winter ist die richtige Zeit, um ich mit einem guten Buch irgendwo auf dem Sofa oder im Bett einzukuscheln und gemeinsam mit einer leckeren Tasse Tee die Kälte und Dunkelheit auszusperren. Doch weil der Winter manchmal ganz schön lange und ein Buch nicht dick genug sein kann, veranstalten wir die We <3 Series – Party. Im Fokus stehen Autorinnen toller Buchreihen, die ihre Leserinnen und Leser zu entführen verstehen und ihnen mit ihren eBooks und Büchern schon seit Jahren Freude bereiten. Unser Team hat sich Virginia Fox angenommen, einer Schweizerin, die mit ihrer Rocky Mountain-Reihe schon seit Jahren begeistert. Independence heißt die Kleinstadt in Colorado, in die sie uns auch mit dem dreizehnten Band entführen konnte und diesmal hat sie eine Menge Weihnachtsstimmung mitgebracht. Wir haben für euch Band dreizehn degustiert und natürlich für alle Serien-Neulinge die ersten zwölf Bücher ebenfalls kurz vorgestellt, sodass einer Reise nach Independence nichts mehr im Wege steht. Viel Spaß beim Lesen.

Band 13

cover-rmsnowRocky Mountain Snow ist Band 13 der Rocky-Mountain-Reihe von Virginia Fox. Schauplatz der Bücher ist Independence in Colorado. Hauptpersonen sind dieses Mal die unauffällige Apothekerin Astrid und der Biker Mouse, der nebenbei Bücher schreibt. Gemeinsam setzen sich die beiden ein, um den Menschen in den Trainerparks rund um Independence ein besseres Leben und ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren. Dabei kommen sie sich näher und erkennen, dass sie eigentlich ein ganz gutes Team abgeben. Astrid wird klar, dass es mehr gibt, das sie ausmacht als nur ihre Intelligenz, während Mouse beginnt, sich langsam gegen sein eigenbrötlerisches Leben zu entscheiden und merkt, dass es eigentlich richtig glücklich macht, sich auch um andere zu kümmern. Daneben stehen auch andere Charaktere aus Independence immer wieder im Fokus, wie zum Beispiel die schüchterne Susan, die dank Mutter und Tochter so vieles im Leben aufgegeben und verpasst hat – oder der berühmte Snowboardfahrer Henrik, der nach Independence kommt, um sich von einer Verletzung zu erholen. Keiner kann dem Zauber des Städtchens lange entkommen.
Das Buch erscheint am 28. Dezember 2017 und soll das Weihnachtsfeeling für die Fans von Virginia Fox ein wenig verlängern. Mit 215 Seiten hat das Buch eine gute Länge, um damit die Nachweihnachtstage zu verbringen.portrait-virginia
Während der erste Rocky-Mountain-Band im 2015 erschienen ist, hat es die Autorin geschafft, sich seit dem eine breite Fangemeinde aufzubauen, die auch im März 2018 auf
Band 14 der Serie hinfiebern wird.
Die Serie lässt sich im Genre Romantik/Spannung einordnen und beschreibt neben dem standardmäßigen Pairing auch stets das Leben in der Kleinstadt Independence, wo keineswegs ständig Friede, Freude und Eierkuchen herrschen.

Die Autorin Virginia Fox wurde 1978 geboren und hat zwei große Leidenschaften: Bücher und Pferde. So ist es kein Wunder, dass auch letztere immer wieder einen Platz in ihren Romanen finden. Sie lebt mit Tochter, Australian Cattle Dog und einem Kater in Zürich.

Ich ;) :

Band 1 – Rocky Mountain Yoga

Rocky-Mountain-Yoga-9783952422182_lDie beiden Protagonisten im ersten Band sind Jaz und Jack.  Jaz ist Yogalehrerin und Hundefreundin. Sie ist mit ihrem Leben nicht zufrieden und hätte gerne mehr Abwechslung. Kurz darauf hat sie mehr Abwechslung als ihr lieb ist. Da sie nicht einmal der Polizei und ihrem Freund Paul traut, flüchtet sie mit ihrem Königspudel Rocky zu ihrer Großmutter nach Independence. Dort ist Jack Sheriff. Er ist der Bruder ihrer Nachbarin Paula und besitzt einen Ruf als wahrer Schürzenjäger. Da auch dort Jagd auf Jaz gemacht wird, wird die Frage, wem sie trauen kann, schnell überlebenswichtig.

„Ich bin nicht nur ein begeisterter Yogafan, sondern nun auch ein bekennender Fan der Rocky Mountain Serie! […] Am liebsten hätte ich meine Yogamatte neben der von Jaz ausgebreitet und hätte mit ihr den Morgen begrüßt “ – Nina von blog-a-holic

Band 2 – Rocky Mountain Star

Rocky-Mountain-Star--Rocky-Mountain-Serie--9783952444702_l

Nachdem ihre Karriere als Primaballerina schon mit 23 Jahren auf Grund eines Unfalls vorbei ist, kehrt Tyler zurück zu ihrer Familie nach Independence. Sie möchte herausfinden, ob es ihr gelingt mit dem Tanzen weiterzumachen. Leider trifft sie dort auch auf eine Person, der sie lieber nicht begegnen würde. Pat war ihr einziger One-Night-Stand. Pat hingegen freut sich auf ein erneutes Treffen, denn ihm ist Tyler nie aus dem Kopf gegangen. Bevor die beiden jedoch miteinander glücklich sein können, müssen sie erst einmal Tylers Stalker finden. Ein Glück, dass sie auf Unterstützung ihrer Freunde zählen können – nicht zu vergessen den ausgemusterten Polizeihund Ranger, den einer ihrer Brüder mitbringt und der auf Tyler aufpassen soll.

Schön ist, das man auch auf alte Bekannte trifft, denn Tyler ist die jüngere Schwester von Jack aus Band 1.

Band 3 – Rocky Mountain Dogs

Rocky-Mountain-Dogs--Rocky-Mountain-Serie--9783952444726_l

Da sie nur Ärger mit Männern hat und ihre beiden Freundinnen nacheinander nach Independence gezogen sind, beschließt auch Kat Seattle hinter sich zu lassen. Dort hat sie einen florierenden Hundesalon geführt. Hunde sind für sie eh die bessere Wahl als Männer. Die Kleinstadt in Colorado erkundet Kat mit ihrer Bordeaux-Dogge Rocky.

Auch in diesem Band läuft natürlich nicht direkt alles glatt. Kat stolpert immer wieder über verletzte Hunde. Ihrem Verdacht von illegalen Hundekämpfen will niemand Glauben schenken. Letztlich wendet sie sich an den Hockeyspieler Sam, der sie zwar immer zur Weisglut treibt, jedoch aussieht wie ein nordischer Gott. Zusammen beginnen sie auf eigene Faust zu ermitteln.

Band 4 – Rocky Mountain Kid

9783952444740_1442249762142_l

Im vierten Band der Serie geht es um Paula, Leslie und Nate.  Paula entdeckt die Ausreißerin Lesli in ihrer Scheune. Sie versucht langsam das Vertrauen des dreizehnjährigen Mädchens zu erlangen. Leslie kann es kaum glauben, das die nette Frau bereit ist sie aufzunehmen. Nate hingegen hat eigene Sorgen, da er eigentlich von der Liebe genug hat. Leider gelingt es den Tierarzt nicht den beiden Frauen aus dem Weg zu gehen. Bevor sie sich jedoch an die Veränderungen gewöhnen können, droht den Dreien Gefahr von unerwarteter Seite.

„Mit Herz, Charme, Witz und Gefühl erzählt Virginia Fox eine weitere Geschichte, direkt aus dem regsamen Stadtleben von Independence.“ – Nina von blog-a-holic

Marion von Fräulein M.:

Band 5 – Rocky Mountain Secrets

9783952444757_1447512930038_l

Avery Wilkinson ist Undercover Agentin in einem Drogenfall. Dies führt sie von Kalifornien in das kleine Dörfchen Independence. 10 Jahre zuvor hatte sie eine Affäre mit dem FBI-Agenten Cole Carter. Bei einem Einsatz in dem das FBI Avery in die Quere kommt trifft sie auch Cole wieder. Jedes Mal wenn sie sich sehen flammt die Leidenschaft wieder auf. Dann müssen beide auch noch in einem Team zusammen arbeiten um einen Serienmörder zu fassen.

Lesermeinung:

Fazit von blog-a-holic.de: „…Aber ich warte hoffnungsvoll und voller Neugierde die nächsten Geschichten über die Bewohner von Independence!..“

Band 6 – Rocky Mountain Fire

9783952444788_1459662045875_l

Paige ist Journalistin und wohnt erst seit kurzem in Independence. Sie hat gewaltigen Mist gebaut und die Bewohner von Independence sind nicht gerade gut auf sie zu sprechen. Doch das kommt langsam alles wieder in die Bahnen. Doch Ace O´Neil ist überhaupt nicht gut auf Paige zu sprechen und lässt sie das spüren. Bei einer Serie von Waldbränden laufen sie sich wieder über den Weg, den Ace ist der örtliche Feuerwehrchef und Paige wittert eine große Story. Können die beiden ihre Differenzen bereinigen?

Band 7 – Rocky Mountain Life

9783906882000_1467381472996_l

Dieser Teil handelt von Lara und Hank. Als Laras Vater stirbt erfährt sie, dass sie die Hälfte einer Ranch in dem kleinen Örtchen Independence geerbt hat. Die andere Hälfte gehört allerdings Hank, der hart für die Ranch arbeitet. Deshalb ist er auch nicht begeistert, als Lara eintrifft. Doch schnell schleicht sie sich in sein Herz und in das Herz des Hengstes Devil. Als Lara schließlich beschließt zu bleiben, sind einige Leute verärgert. Sie hatten ganz andere Pläne mit der Ranch. Gelingt es Lara und Hank das Unheil abzuwenden?

Band 8 – Rocky Mountain Race

9783906882024_1475319686090_lBecca Mirren ist ein waschechtes Cowgirl mit einem entsprechenden Temperament. Sie ist Weltmeisterin im Barrel-Racing. Doch sie möchte etwas anderes machen und sucht eine neue Herausforderung. Doch dann wird sie vom Bürgermeister als Ehrengast in einem Wettkampf angepriesen. Zu allem Überfluss taucht auch noch Adrian Lopez auf. Er ist Spezialist für Spürhunde und darüber hinaus auch noch der Mann, der ihr vor 6 Jahren das Herz brach. Sie wehrt sich gegen ihre Gefühle, die er bei ihr auslöst. Eine zweite Chance will sie ihm auf keinen Fall geben. Dann kommt es zu komischen Vorkommnissen. Kann er die Gefahr abwenden in der Becca schwebt?

Lesermeinung:

Blog-a-holic.de: „..Ich kann nur sagen, dass mich diese Geschichte wieder einmal begeistert und mitgerissen hat und ich sie guten Gewissens weiterempfehlen kann! Neben Geheimnissen und Gefahren kommen die Liebe und die Familie sowie die Tiere nicht zu kurz! Ich freue mich schon auf den nächsten Band! ..“

Franzi von Little Book Nerds:

Band 9 – Rocky Mountain Lion

9783906882048_1480785841907_lQuinn hat auf der Wildtierstation Lone Wolf Ranch als Wildtierhüterin ihren Traumjob gefunden! Als Wilderer das Wildreservat bedrohen. Beginnt sie auf eigene Faust an zu ermitteln. Archer Miller schleust sich als Undercover-Agent bei der Lone Wolf Ranch ein. Denn nicht nur Quinn ist interessiert daran die Wilder zu stopen. Doch Archer und Quinn geraten ständig an einander. Und dann ist da auch noch diese Anziehung die beide verspühren. Werden sie es schaffen die Wilder auzu Decken und den Plänen ihrer Herzen zu Folgen?

Band 10 – Rocky Mountain Gold

9783906882246_1503213859156_lZelda verließ nach einer schrecklichen Tragödie vor 14 Jahren fluchtartig ihr Zuhause in den Rocky Mountains. Doch die möglichkeit endlich ihre eigene Apotheke zu führen, brauchte sie zurück nach Independence. Doch kaum dort angekommen holen die Vergangenheit sie wieder ein. Den Cruz ihre totgeglaubte Jugendliebe ist quiklebendig. Nach den ereignissen vor 14 Jahren, hatte Cruz keine Ahnung, wie sehr diese Zeldas Leben über den Haufen geworfen hatten. Eine Frage die ihn immer wieder beschäftigt ist, warum die temperamentvolle Schönheit ihm mit so viel Feindseligkeit begegnet. Ist an der Verschwörungstheorien was dran? Als die bdeine einen Waffenstillstand schließen und hartnäckig versuchen, die alten Geschichten zu endwirren, sind davon nicht alle begeistert. Drohen sich die Geschehnisse von damals zu wiederholen – oder finden Zelda und Cruz diesmal ihr Happy End?

Band 11 – Rocky Mountain Crime

9783906882253_1503213876258_lDie ehemaligen FBI- Agenten Valentina und Ali Khouri den alle nur Big A nennen, sind Freunde mit gewissen Vorzügen wobei Big A. das gerne ändern würde. Doch dann macht er die Entdeckung, dass selbst in der heilen Welt von Independence nicht alles so friedlich ist, wie es schien. Seine Bikerfreunde und er nehmen die Gerechtigkeit in die eigene Hand. Ob das gut geht? Valentina ist eine heißblütige Latina und eigentlich ist das Leben garnicht so schlecht in Independence. Aber auf einmal ver hält sich Big A. Seltsam und lassen ihre Alarmglocken schrillen. Trifft er sich vielleicht mit einer anderen? Doch plötzlich treffen die sorgfältig voneinander getrennten Welten aufeinander und bedrohen das, was beids so lange für selbstverständlichgehalten haben.

Band 12 – Rocky Mountain Heat

9783906882260_1499012174520_lCharlie Triton ist mit ihrem Sohn Ethan seit 5 Jahren auf der Flucht vor ihrem gewaltätigen Ehemann. Um sich und ihren Sohn zu schützen bleibt sie nie lange an einem Ort. Durch die ständige Angst die sie begleitet versucht sie nicht all zu sehr Wurzeln zu schlagen. Blackbird ist Rocker durch und durch. Nach seiner Zeit in der Army quellen ihn nicht nur Körperlichen verletzungen sondern auch die Dämonen die er mit nach Hause genommen hat. Als beide auf einandere stoßen fliegen nicht nur die Fetzen sondern auch die Funken. Zu einer Zeit an der Charlie am lieben wieder fliehen möchte.

 

23244412_1724715240873260_5295050897170072672_n

Veröffentlicht in Neues

Rezension zu >>Nur kein Herzog<< von Christi Caldwell

Nur kein Herzog

Autor: Christi Caldwell
Titel: Nur kein Herzog

Erscheinungsdatum: 18. Juli 2017
Verlag: Montlake Romance
Seiten:  204 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN/ASIN: 978-1542048262

Klapptext:

Der neue Roman von Bestseller-Autorin Christi Caldwell, der Meisterin historischer Liebesgeschichten.

Seit Lady Imogen Moore von ihrem Verlobten, einem einflussreichen Herzog, sitzen gelassen wurde, glaubt sie nicht mehr an die große Liebe. Nie wieder will sie sich dem Schmerz eines gebrochenen Herzens aussetzen und ist entschlossen, sich einen höflichen, respektablen Gentleman als Ehemann zu suchen.

Lord Alex Edgerton will das Leben in vollen Zügen genießen. Als er gegen seinen Willen dazu verdonnert wird, die Anstandsdame für seine Schwester und deren Freundin Lady Imogen zu spielen, ist der berüchtigte Lebemann und Frauenheld zunächst wenig begeistert. Aber schon bald fühlt er sich unwiderstehlich hingezogen zu der resoluten Miss. Doch die Lady hat genug von treulosen Edelmännern, seien sie auch noch so charmant. Nun muss Alex seine ganze Verführungskunst einsetzen, um Imogen zu beweisen, dass er genau der Richtige für sie ist …

Meine Meinung:

Der Einstieg gelingt dem Leser sehr leicht und durch spritzige Dialoge nimmt die Geschichte schnell fahrt auf. Christi Caldwell besitzt einen Schreibstil, durch den man beim Lesen häufiger schmunzeln und lachen muss. Die Handlung ist zwar teilweise sehr vorhersehbar, aber bei einem Roman im Stil eines „Historicals“ finde ich das nicht weiter schlimm.

Etwas schade finde ich, dass das Buch so schnell vorbei war und das Ende zu abrupt kam. Ersteres entsteht unter anderem dadurch das die Figuren zwar die Möglichkeit zur Identifikation bieten, aber dennoch zu flach bleiben.

Fazit:

Ein leichter, amüsanter Roman, mit kleineren Schwachstellen.

4 Bücher

4 von 5 Büchern

Rezension zu >>Requia: Heimkehr<< von Olivia Mae

Vorab möchte ich erwähnen, dass ich das Buch als Rezensionsexemplar direkt von der Autorin erhalten habe (Danke dafür). Diese Rezension erfolgt jedoch ohne jedwede Einflussnahme.

Requia.jpg

 

Autor: Olivia Mae
Titel: Requia: Heimkehr

Erscheinungsdatum: 17. März 2017
Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.
Seiten: 321 Seiten
Format: Gebunden / Ebook
ISBN/ASIN: 978-3950443028

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Requia – Staffel 1
Die Welt wie Yana sie kannte ist nicht mehr. Alles hat sich verändert, das Blut in ihren Adern ist sprichwörtlich nicht mehr rot. Sie wird zur Requianerin, verliert den Status eines Erdbewohners und damit auch all ihre Wurzeln.
Gemeinsam mit ihrem Seelenband beginnt die aufregende Reise, in welcher sie nicht nur sich selbst retten muss, sondern auch einem ganzen Planeten die Treue schwört – Aurelis.
Aber kann das Unmögliche machbar gemacht werden? Die Feinde sind stärker als sie, älter als sie, magisch begabter als sie …
Sie hat nur einen Vorteil, und den spielt sie eiskalt aus:

Sie denkt wie ein Mensch, handelt wie ein Mensch – kämpft wie ein Mensch …
_____________________________________________________________________

Wenn dir die Wahl gelassen wird zwischen Sterblichkeit und Unsterblichkeit – wie würdest du entscheiden?

Wärest du bereit, alles, was du kennst und was dich ausmacht gegen das Unbekannte zu tauschen? Dich neu zu erschaffen – wie ein Phönix aus der Asche zu steigen?
Wärest du bereit für die Rolle einer Prinzessin? Eines Fahirs? Einer Verstoßenen oder eines Jägers? Und wichtiger als all dies – wärest du bereit, diese Rolle jederzeit zu verändern? Vom Jäger zum Gejagten, von der Prinzessin zur Verstoßenen? Vom Fahir zum einfachen Feuermagier?

Wähle weise, denn du wirst keine zweite Chance bekommen.

Meine Meinung:

Der Einstieg in den Roman hat sich etwas schwierig gestaltet, da es Anfangs sehr viele Perspektivenwechsel gibt. Bei mir haben diese für Verwirrung gesorgt. Allerdings wird das besser bzw. man gewöhnt sich an die wechselnden Sichtweisen.

Diese sorgen auch dafür, das man immer hautnah am Geschehen ist und das Tempo der Geschichte relativ hoch bleibt. Leider gab es aber gerade in der Mitte einige Stellen, die sich doch etwas gezogen haben. Zum Ende hin wurde das Tempo wieder besser.

Auch schwierig fand ich die verschiedenen Ortswechsel, aber ähnlich wie bei den Sichtweisen hat man hier mit der Zeit einen besseren Überblick bekommen. Gerade am Anfang hat die Geschichte meiner Meinung nach jedoch etwas zu viel Input bekommen.

Auszeichnen tut sich die Geschichte durch zwei Dinge: Zum einen ihren Schreibstil und zum anderen ihre Figuren.

Der Schreibstil ist an manchen Stellen zwar auf den ersten Blick merkwürdig, da die Autorin Österreicherin ist und daher auch im österreichischen Deutsch schreibt. Die kleinen Unterschiede machen den Schreibstil außergewöhnlich, auch wenn man erstmal darüber stolpert.

Die Charaktere sind deshalb so lobenswert, weil sie direkt von Anfang an einen sehr starken Eindruck hinterlassen. Man weiß sofort, ob man die Figur mag oder nicht. Dabei blieb aber trotzdem oft genug noch etwas rätselhaftes an ihnen. Die Zuordnung, zu welcher Seite (gut/böse) sie gehören, ist dabei auch nicht immer direkt klar. Wodurch man ihrer Geschichte weiter folgen will. Wirklich herausgestochen hat für mich niemand, doch es fiel mir leichter mich in einige von ihnen hineinzuversetzen, da sie noch authentischer gezeichnet waren (z.B. Yana).

Etwas ärgerlich fand ich das Ende, da es noch sehr viel offen lässt, aber das war bei einer Reihe wohl nicht anders zu erwarten.

Fazit:

Dar Auftakt der Reihe hat Potenzial. Es gibt zwar einige Dinge an die man sich erst gewöhnen muss, doch es macht Spaß den Figuren zu folgen.

 

4 Bücher

4 von 5 Büchern

Rezension zu >>Die Gabe der Könige<< von Robin Hobb

Die Gabe der Könige

Autor: Robin Hobb
Titel: Die Gabe der Könige: Roman (Die Chronik der Weitseher, Band 1)

Erscheinungsdatum: 01. August 2017
Verlag: Penhaligon Verlag
Seiten:  608 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN/ASIN: 978-3764531836

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Er dient seinem König bis in den Tod – ein Meisterwerk voll Magie, Spannung und Emotionen.

Fitz ist ein Bastard, der Sohn eines Prinzen und eines Bauernmädchens. Doch schon in jungen Jahren nimmt ihn der König in seine Dienste. Noch ahnt Fitz nicht, was er für seine Treue aufgeben muss – seine Ehre, seine Liebe, sogar sein Leben! Denn die Intrigen bei Hofe sind mannigfaltig, und Fitz kann seine Augen nicht vor dem drohenden Unheil verschließen, das dem Reich droht. Doch da befiehlt ihm der König, genau das zu tun. Fitz muss sich entscheiden: Wird er gehorchen oder seinem eigenen Gewissen folgen?

Dieses Buch ist bereits unter dem Titel »Der Adept des Assassinen« im Bastei-Lübbe Verlag erschienen und unter dem Titel »Der Weitseher« im Heyne Verlag

Meine Meinung:

Bei dem Buch handelt es sich um eine Neuauflage eines Titels, um den ich sehr lange Zeit rumgeschlichen bin. Immer wieder hatte ich den „Weitseher“ in Buchhandlungen in der Hand und habe ihn doch wieder weggelegt. Bei der Neuauflage habe ich mir dann gesagt: „Was soll´s, jetzt liest du es endlich.“ Ich muss sagen ich war vollauf begeistert und ich ärgere mich, dass ich die Geschichte nicht schon früher gelesen habe.

Der Schreibstil von Robin Hobb fesselt einen von der ersten Seite an und sie bleibt bis zu letzten Seite spannend. Die Sichtweise des Erzählers ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da es die Sicht eines Kindes ist, doch man gewöhnt sich schnell daran und irgendwie bekommt die Geschichte dadurch auch ihren eigenen Charm.

Auch positiv aufgefallen ist mir, das Fitz sich weiterentwickelt. Am Anfang merkt man noch wie unscheinbar und unschuldig dieser Junge ist, doch er entwickelt sich weiter und wird von seinem Umfeld geprägt. Auch die anderen Figuren machen Veränderungen durch.

Etwas merkwürdig fand ich das Zusammenbringen von Historischem Roman und Fantasy, das hat mich auch früher immer abgehalten, zu dieser Reihe zu greifen. Doch ich muss sagen, dass die Verbindung wirklich gelungen ist und ich mich wohl an weitere Bücher mit solchen Genremixen ran trauen werde.

Fazit:

Eine klare Leseempfehlung!

5 Bücher

5 von 5 Büchern