Rezension zu >>Die Rose von LaVianna<< von Myrna E. Murray

Vorab möchte ich erwähnen, dass ich das Buch als Rezensionsexemplar über das Bloggerteam vom Latos Verlag erhalten habe (Danke dafür). Diese Rezension erfolgt jedoch ohne jedwede Einflussnahme.

22705723

 

Autor: Myrna E. Murray
Titel: Die Rose von LaVianna

Erscheinungsdatum: 14. April 2014
Verlag: Latos Verlag
Seiten:  858 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN/ASIN: 978-3943308228 / B00JAC48UM

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Italien 1683. Die junge Edelfrau Emilia Vespucci ist entsetzt. Sie soll gegen ihren Willen mit Don Octavio verheiratet werden – einem Geschäftspartner ihres Vaters. Sie nimmt Reißaus und fasst einen tollkühnen Plan: Getarnt als Bettlerin will sie in die Stadt LaVianna reisen und sich dort als leichtes Mädchen durchschlagen. Doch all ihre Pläne werden durchkreuzt, als sie dem feurigen Edel- und Lebemann DiMarco Vodacce begegnet, der die Gelegenheit beim Schopfe packt, sich durch Emilia von seinen dringlichsten Problemen zu befreien: Der Vereinsamung seiner kranken Mutter und der Suche nach einer Braut, bei der Emilia ihn unterstützen soll. Anfangs scheint dieses Abkommen für beide förderlich zu sein, doch nach und nach stehen ihnen sowohl die jeweiligen verborgenen Familiengeheimnisse als auch das beiderseitige Temperament und ihre absolute Dickköpfigkeit mehr und mehr im Weg. Es beginnt eine Achterbahnfahrt der Gefühle, deren Verstrickungen sie sich nicht entziehen können …

Meine Meinung:

Meine Rezension möchte ich dieses mal etwas anders beginnen, denn das Erste, was bei diesem Buch auffällt, ist das Gewicht. Der Roman ist mit seinen fast 900 Seiten sehr umfangreich und dazu kommt, das scheinbar etwas dickeres Papier verwendet wurde, was dafür sorgt, dass das Buch sehr schwer ist. Gemütliches Einhändiges-Lesen ist damit leider nicht möglich.

Jetzt zum Inhalt:

Der Einstieg in die Geschichte ist ohne Probleme möglich. Man taucht direkt in die andere Zeit ein und findet sich sehr schnell in der Geschichte zurecht.

Highlights sind für mich zum einen die wunderbar ausgearbeiteten Figuren:Die Details, mit denen die Autorin die Figuren ausstattet machen sie besonders. Das andere Highlight ist, dass man beim Lesen kaum merkt, dass das Buch einen solchen Umfang hat. Die Seiten scheinen beim lesen nur so dahin zu fliegen. Dafür sorgt die Handlung, die nicht langatmig ist und durch spannende Stellen immer wieder Schwung bekommt.

Der Schreibstil der Autorin ist von Details geprägt, dass macht zum Einen die Geschichte lebensnah, zum Anderen aber kann es auch zu viel an Information sein.

Fazit:

Eine klare Leseempfehlung für Liebhaber von historischen Liebesromanen.

 

5 Bücher

5 von 5 Büchern

Advertisements

Cornwall Seasons Release-Party: Charakter-Vorstellung der Figuren aus „Herbstfunkeln“

Charakter-Vorstellung der Figuren aus „Herbstfunkeln“ von Cara Lindon

20915235_10210818983293191_4604040961653279833_n

Auf Facebook und einigen Blogs findet auch heute noch die Release-Party zum neuen Cornwall-Roman Herbstfunkeln  von Cara Lindon statt. Ich habe das Vergnügen euch die Figuren noch einmal alle vorstellen zu dürfen. Einige habt ihr ja schon beim Protagonisteninterview oder in der Release-Party kennengelernt.

Fangen wir an mit:

Alys

Alys – kornische Form von Alice

Beschreibung: „Alys war mittelgroß, mitteldick und ihre Haare, die sie schulterlang trug, waren von einem langweiligen Mausbraun.“

Charakter: „Alys liebte die Buchten von Sennen Cove: Das Meer glitzerte hier türkisfarben, als wäre man in der Karibik und nicht im guten alten Cornwall.“

Verbindung zu anderen Figuren: Alys, Bree und Chesten sind Freundinnen, die einiges verbindet. „Ein bittersüßes Gefühl stieg in Alys auf. Sie konnte sich ein Leben ohne Bree und Chesten nicht vorstellen.“ Sie lebt anfangs bei ihrer Großmutter, auch später merkt man, welch große Rolle diese in Alys Leben gepielt hat.

Bree

Beschreibung: „Bree groß, kräftig und mit einer Woge dunklen Haars. […] Bree warf ihre dunkle Mähne zurück. Alys beneidete ihre Freundin, seitdem sie sich das erste Mal begegnet waren, um deren Haarpracht. Dicke, dunkle Locken umrahmten ihr Gesicht.“

Charakter: „Ihre Augen leuchteten, als sie sich ihre bunte Zukunft ausmalte. Alys war sich sicher, dass ihre Freundin alles erreichen würde, was sie sich vorgenommen hatte. Bree war so ein Mensch. Zielstrebig, umtriebig und voller Mut.“

Verbindung zu anderen Figuren: „Bree hingegen ließ leidende Männer und berstende Herzen zurück.[…] Brees Vorstellung von dem Mann, der zu Alys passte, und [Alys] eigene Ideen kamen nicht unbedingt überein. “

Chesten

Chesten – kornische Form von Christin

Beschreibung: „Chesten war schmal, zierlich und blond[…]. Chesten war zierlich, ein Erbe ihrer norddeutschen Mutter, von der sie auch die blasse Haut und die rötlich-blonden Haare geerbt hatte. Dem Vater verdankte sie die hellblauen Augen, die manchmal im Licht der Sonne aussahen wie Silber.“

Arbeit: Tierärztin

Charakter: „Chesten war mit den Gedanken meist woanders und außerdem viel zu freundlich, als dass sie Alys an ihre Fehler erinnern würde.“Von den drei Freundinnen ist sie am ehesten praktisch veranlagt, dafür gehört Pünktlichkeit nicht zu ihren Stärken.

Verbindung zu anderen Figuren: Chesten ist die letzte im Bunde der drei Freundinnen. Mit Männern hat sie leider kein Glück, sie verliebt sich immer wieder in die Falschen.

Daveth

Daveth – kornische Form von David

Beschreibung: „Ein schmales Gesicht mit einer kräftigen Nase und ausdrucksvollen Lippen. Der Bartschatten auf seinen Wangen und dem kantigen Kinn ließ ihn verwegen aussehen. Die kurzen braunen Haare hatte er mit Gel glatt nach hinten gekämmt […]“. Sein Auftreten zeichnet sich durch seine Selbstsicherheit und Bestimmtheit aus.

Arbeit: Früher hat Daveth in London gearbeitet, seit einigen Wochen ist er bei Pendarves & Lawry beschäftigt.

Verbindung zu anderen Figuren: Daveth ist einer der Männer, die in Alys Leben treten. Leider hat dieser anfangs einige Probleme mit Alys Kater und das, wo Aly eine wundervolle Nacht mit ihm verbracht hat. Aber auch nach einigen Wochen ist Alys Faszination für Daveth noch nicht verschwunden. Sie genießt es morgens mit ihm zu Frühstücken.

Jory

Jory – kornische Form von Georg

Beschreibung: „Obwohl er süß aussah mit dem Grübchen und den verwuschelten Haaren.“

Charakter: „Seine Freiheit war ihm viel zu wichtig gewesen. Die Möglichkeit, jederzeit seine Sachen zu packen und zu einer Reise rund um die Welt aufzubrechen.“

 

Das waren die Figuren aus Herbstfunkeln. Ich persönlich freue mich schon auf weitere Geschichten der Cornwall Seasons.Alle Zitat

20819753_10210805305111245_2966606646570614267_o

Alle Zitate stammen aus „Herbstfunkeln“ von Cara Lindon.

Rezension zu >>Vergiss die Liebe nicht (Neuengland-Reihe 1)<< von Marie Force

Vorab möchte ich erwähnen, dass ich das Buch als Rezensionsexemplar über das „Marie Force – German Release Team“ erhalten habe (Danke dafür). Diese Rezension erfolgt jedoch ohne jedwede Einflussnahme.

51BdbF+V5jL

 

Autor: Marie Force 
Titel: Vergiss die Liebe nicht (Neuengland-Reihe 1)

Erscheinungsdatum: 10. Januar 2017
Verlag: HTJB, Inc.
Seiten:  410 Seiten
Format: Ebook/Taschenbuch
ISBN/ASIN: B01NA6OY20 /  978-1946136077

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Ein Jahr nach dem schweren Autounfall seiner Frau, muss Jack Harrington sich der nur schwer zu ertragenden Realität stellen: Clare wird nicht wieder aus dem Koma aufwachen. Also tastet er sich ‒ hauptsächlich seiner drei Töchter wegen ‒ ins Leben zurück. Die erste neue Aufgabe des erfolgreichen Architekten ist die Planung eines Hotels in seiner Heimatstadt Newport, Rhode Island. Doch nichts hat ihn auf das vorbereitet, was er empfindet, als er zum ersten Mal Andi Walsh, der Chefdesignerin des neuen Projekts, begegnet.

Auch Andi fühlt sich sofort zu Jack hingezogen, aber nach einer katastrophalen Ehe ist das Letzte, was die alleinerziehende Mutter eines hörgeschädigten Sohnes braucht, eine komplizierte Beziehung mit einem verheirateten Mann. Dennoch wagen die beiden den Schritt in eine gemeinsame Zukunft. Doch gerade als sich willkommene Normalität im Leben der neuen Patchwork-Familie einstellt, geschieht ein Wunder und Jacks Ehefrau wacht auf …

Meine Meinung:

Der Einstieg war mir bei dieser Geschichte von Marie Force nur langsam möglich. Auch insgesamt kam mir der Schreibstil teilweise etwas gezogen, ja geradezu langatmig vor. Dennoch konnte mich die Geschichte letztlich begeistern.

Der etwas gezogene Anfang sorgt dafür, dass die Figuren realistisch rüberkommen und einen nachvollziehbaren Hintergrund bekommen. Dadurch das sie so authentisch gestaltet werden, fällt es einem im Verlauf des Romans immer leichter, sich mit ihnen zu identifizieren.

Leider ist gerade das zunehmende Tempo ein Problem, denn das Ende kommt, nachdem man endlich in der Geschichte drin ist, sehr schnell und abrupt. Die Lösung ist fast etwas zu einfach.

Da die Handlung in sich schlüssig ist und der Roman durchaus Potenzial besitzt, bekommt er von mir solide 3/5 Büchern.

Fazit:

Man braucht etas Durchhaltevermögen, aber dann kann man mit diesem Roman sehr viel Spaß haben.

 

3 Bücher

3 von 5 Büchern.

Rezension zu >>Tanz des Blutes (Black Dagger Legacy Band 2)<< von J. R. Ward

Tanz des Blutes

Autor: J. R. Ward
Titel: Tanz des Blutes (Black Dagger Legacy Band 2)

Erscheinungsdatum: 10. Juli 2017
Verlag: Heyne
Seiten:  544 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN/ASIN: 978-3453318519 / B01MXV5WB8

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Ein tragischer Schicksalsschlag machte den jungen Vampirkrieger Axe zu einem melancholischen Einzelgänger. Nun setzt er alles daran, in die Bruderschaft der BLACK DAGGER aufgenommen zu werden, denn nur im Kampf gegen die Lesser, so glaubt er, kann er seinem Leben einen neuen Sinn verleihen. Das ändert sich an dem Tag, an dem er der Aristokratentochter Elise als Bodyguard zugeteilt wird und sich mehr und mehr zu der schönen Vampirin hingezogen fühlt. Doch gerade als sich die erotische Leidenschaft zwischen den beiden in Liebe zu verwandeln scheint, droht ein dunkles Geheimnis aus Axes Vergangenheit alles zu zerstören …

Meine Meinung:

Wie immer nimmt einen der Schreibstil von J. R. Ward direkt für sich ein. Man taucht sofort in die Geschichte ein und will immer wissen, wie weiter geht. Die Spannung ist hoch. Leider muss ich bei diesem Band sagen, das es aber ein zwei Stellen gab, wo dieses Spannung ausnahmsweise nicht vorhanden war und ich mir etwas schwer getan habe weiter zu lesen. Dies lag in diesem Fall vor allem daran, dass in „Tanz des Blutes“ nicht nur die Geschichte von Axe und Elise zu finden ist, sondern es auch um Mary, Rhage und Bitty geht. Gerade letzterer Teil erfordert jedoch, dass man auf dem aktuellen Stand der Hauptreihe ist. Dieser ständige Wechsel ist zwar nett, da man erfährt, wie es mit liebgewonnenen Figuren weitergeht, jedoch geschah der Perspektivenwechsel teilweise auf Kosten der Spannung.

Die Charaktere können einen noch immer überzeugen. Besonders gut an dem Spinn-off gefällt mir, dass man mehr über andere Schichten der Vampirgesellschaft erfährt. Man bleibt nicht mehr nur bei der Bruderschaft oder dem Adel, sondern bekommt auch Einblicke in das Leben der „einfachen“ Vampire.

Fazit:

Eine lesenswerte Fortsetzung der Black Dagger. Dieses Mal aber eher etwas für Fans, die auch die Orginalserie gelesen haben.

4 Bücher

4 von 5 Büchern

Rezension zu >>Wenn gestern unser morgen wäre<< von Kristina Moninger

Vorab möchte ich erwähnen, dass ich das Buch als Rezensionsexemplar direkt von der Autorin erhalten habe (Danke dafür). Diese Rezension erfolgt jedoch ohne jedwede Einflussnahme.

519zW-in9-L

 

Autor: Kristina Moninger 
Titel: Wenn gestern unser morgen wäre

Erscheinungsdatum: 28. Juni 2017
Verlag: FeuerWerke Verlag 
Seiten:  300 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN/ASIN: 978-3945362297 / B0731H6JXW

Hier zu kaufen: Amazon   Verlag

Klapptext:

Was wäre, wenn du eine zweite Chance bekämst? Eine, um alles wiedergutzumachen. Alles, was du so unglaublich falsch gemacht hast. Was würdest du ändern, was wiederholen?

Sara hat innerhalb weniger Tage so ziemlich jeden Fehler begangen, den sie begehen konnte. Mit scheinbar kleinen, aber ausschlaggebenden Entscheidungen hat sie in ihrem Leben so eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die sie gerne wieder rückgängig machen würde.
Als sie inmitten dieses Chaos ausgerechnet Matt vors Auto läuft und wenig später im Krankenhaus aufwacht, ist plötzlich nichts wie zuvor. Die Uhren wurden zurückgedreht und all das, was in der Woche vor dem Unfall passiert ist, scheint ungeschehen.
Sara hat nun die unbezahlbare Möglichkeit, die wichtigsten Tage ihres Lebens noch einmal neu zu erleben. Um endlich alles richtig zu machen …

Meine Meinung:

Der Einstieg in die Geschichte ist gut möglich und gerade der Anfang ist interessant gestaltet. Die Grundidee des Romans, dass man einige Tage in der Zeit zurückversetzt wird, ist zwar nicht neu, aber gut umgesetzt. Mich hat sie vor allem angesprochen, da vermutlich jeder schon mal in einer Situation war, in der man gerne etwas anders machen würde.

Die Geschichte ist spannend gestaltet und besitzt teilweise doch recht überraschende Wendungen. Der Schreibstil ist insgesamt flüssig zu lesen. Auszeichnen tut sich der Roman vor allem dadurch, dass sehr gefühlvoll ist und man beim lesen teilweise etwas emotional werden kann (im positiven Sinne).

Der einzige Wehmutstropfen für mich ist, dass ich etwas Zeit brauchte um mit den Protagonisten klarzukommen, doch letztlich konnte ich mich gut in sie (vor allem Sara) hineinversetzen.

Fazit:

Eine klare Leseempfehlung für alle Fans von Liebesromanen.

5 Bücher

5 von 5 Büchern

Rezension zu >>Melody of Eden 2: Blutwächter<< von Sabine Schulter

melody of eden 2

Autor: Sabine Schulter 
Titel: Melody of Eden 2: Blutwächter

Erscheinungsdatum: 24. Februar 2017
Verlag: Dark Diamonds (Carlsen-Imprint)
Seiten:  351 Seiten

Format: Ebook
ISBN/ASIN: 978-3-646-30008-6 / B01MU6MRRE
Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Ein Vampirroman der ganz besonderen Art!
**Eine Liebe, so weitreichend wie der Horizont**

Allmählich beginnt Mel, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, und es dank Eden sogar zu genießen. Aber noch immer sorgt ihr Widersacher Rufus mit seinen perfiden Plänen für großes Chaos. Die Vampire beschließen, ihn ein für alle Mal zu stoppen, und verbünden sich mit den Einheiten der anderen Bezirke. Dass daraufhin ausgerechnet die gutaussehenden und manipulativen Vampirzwillinge des Mittelbezirks ein Auge auf Mel werfen, passt Eden gar nicht. Er muss lernen, endlich zu seinen Gefühlen für Mel zu stehen, und das am besten so bald wie möglich. Denn wenn Rufus erst mal mit seiner Vampirarmee aufwartet, könnte es dafür bereits zu spät sein…

Meine Meinung:

Direkt zu Beginn fällt einem auf, dass der Band direkt an den ersten Band anknüpft. Die Geschehnisse gehen nahtlos ineinander über und man merkt, das die Figuren noch mit den Nachwirkungen zu kämpfen haben.

Besonders gut hat mir an diesem Band gefallen, das man nicht immer nur alles aus Melodys Sichtweise erfährt, sondern das auch Eden mehr aus seiner Sicht erzählt.

Das nächste was mir gut gefallen hat ist, dass sich der Figurenkreis erweitert und man so vielfältigere Charaktere erlebt und sich andere/weitere Handlungsstränge ergeben. So ist das Hauptproblem der Nachtpolizei zwar weiterhin Rufus, doch zum Beispiel auch die Begegnung mit Melodys Bruder sorgt für Entwicklungspotenzial.

Der Schreibstil lässt sich auch in diesem Band der Reihe sehr gut und flüssig lesen. Die Handlung ist spannend gestaltet und der Spannungsbogen so ausgearbeitet, dass man den Höhepunkt an dem man endlich zur Konfliktlosung kommt ständig entgegenfiebert.

In dem Zusammenhang ist es auch etwas schade, wie schnell plötzlich Schluss ist und man gezwungen ist im nächsten Band der Reihe weiterzulesen.

Fazit:

Eine gelungene Fortsetzung, die an den ersten Band anschließt und dafür sorgt, das man den nächsten direkt lesen möchte.

5 Bücher

5 von 5 Büchern/

Blogtour „L.A. Guards: Macho Lover“: Tag 6: Unter Mordverdacht

Blogtour „L.A. Guards: Macho Lover“

19225572_1820213024962177_8131973765958759357_n

Am vorletzten Tag der Blogtour  zu Macho Lover aus der Reihe L.A. Guards von Amelie Duval darf ich euch auf meinem Blog Begrüßen. Heute dreht sich alles um das Thema: „Unter Mordverdacht“.

Unter Mordverdacht

Unschuldig – bis das Gegenteil bewiesen ist. So lautet der Rechtssatz, nach dem heutzutage zum Glück in vielen Ländern Recht gesprochen wird. Dennoch kommt es vor, das Unschuldige angeklagt werden. Manchmal fehlen Beweise und es gibt nur Indizien und ein Fall kann jahrelang nicht abgeschlossen werden. Andere Male werden die Ermittler mit Absicht auf eine falsche Fährte geführt.

Dies geschieht auch Bobby. Sie wird des Nachts überfallen und glücklicherweise gerettet. Als sie am nächsten Morgen zu ihrem Haus zurückkehrt erlebt sie jedoch eine böse Überraschung, da die Polizei sie erwartet. Sie soll ihren Angreifer der letzten Nacht getötet haben:

„Eine 38er?“, fragt ihn Detective Diaz.
„Ja, und zwei Kugeln fehlen.“
„Das genügt mir“, erwidert der weibliche Detective und kommt auf mich zu.
Bevor ich weiß, was mir geschieht, packt sie meine Arme, biegt sie hinter meinen Rücken und legt mir Handschellen an.
„Das ist nicht meine Waffe!“, protestiere ich lautstark.
„Roberta Sedgwick. Ich nehme Sie vorläufig fest“, leiert die Polizistin ihren Text herunter, meinen Einwand ignorierend. „Sie stehen im Verdacht, Bane Knesic umgebracht zu haben. Sie haben das Recht zu schweigen. Alles, was Sie sagen, kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden. Sie haben das Recht, zu jeder Vernehmung einen Anwalt hinzuzuziehen. Wenn Sie sich keinen Anwalt leisten können, wird Ihnen einer gestellt.“
„W… was?“, stammele ich.
Mir ist plötzlich übel.
„Haben Sie das verstanden?“, fügt die Polizistin hinzu.
„Ich habe niemanden umgebracht“, murmele ich.

Quelle: L.A. Guards – Macho Lover: Amélie Duval; S. 132f.

Wie ihr hier in der Verhaftungsszene schon erahnen könnt reagiert Bobby zwar mit Unverständnis, aber dennoch ziemlich gefasst auf die Situation. Meine Frage an euch lautet daher:

Gewinnspielfrage: Wie denkt ihr, würdet ihr reagieren, wenn ihr plötzlich unter Mordverdacht stehen würdet?

Blogtourfahrplan:

19225572_1820213024962177_8131973765958759357_n

Tag 1: http://meinbuecherparadies.blogspot.de/2017/06/blogtour-tag-1-la-guards-macho-lover.html

Tag 2: http://bookwormdreamers.blogspot.de/2017/06/macho-blogtour-la-guards-3.html

Tag 3: https://babsleben.blogspot.de/2017/06/blogtour-macho-lover-tag-3-backen.html

Tag 4: https://tasty-books.de/blogtour-zu-l-a-guards-tag-4-hochzeitsschwindler/

Tag 5: http://sophias-bookplanet.blogspot.de/2017/06/blogtour-macho-lover-journalismus.html

Tag 6: HIER!!!

Tag 7: http://tausend-leben.blogspot.de/2017/06/blogtour-macho-lover.html

Gewinn

19030590_1817188608597952_2129346699484284545_n

1 Tasse im Macho Lover Design

 

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 25.6.2017 um 23:59 Uhr.