Startseite » Neues » 2017 » Blogtour „Novus Ordo Seclorum“: Tag 2: Die Protagonistin

Blogtour „Novus Ordo Seclorum“: Tag 2: Die Protagonistin

Blogtour „Novus Ordo Seclorum“

17436046_1229334270449631_985221605654029996_o

Gestern konntet ihr einen ersten Eindruck von Novus Ordo Seclorum gewinnen, heute möchtet ich euch die Protagonistin etwas näher vorstellen. Morgen geht die Blogtour dann mit dem Antagonisten weiter.

Die Protagonistin

Bevor ich euch die Protagonistin Mara näher vorstelle, solltet ihr vermutlich erst einmal einen ersten Eindruck von ihr bekommen.

Steckbrief:

Name: Mara

Beruf: freie Journalistin

Aussehen: feuriges Haar und ein unschuldiges sommersprossiges Gesicht

Kontakte: Eltern (tot), Magnus (Verlobter), Marie (beste Freundin), Gwen (Tante), etc.

Sonstiges: hat ein Faible für irische Geschichte und Mythologie, „Ihre Zeit des Heldentums ist noch nicht gekommen“-meint Frederick

Maras Charakter

Mara sieht, was viele nicht mehr sehen: Die Welt geht zugrunde. Naturkatastrophen, Überwachung, Ausbeutung scheinen an der Tagesordnung zu stehen. Doch auch wenn sie sieht, was vor sich geht, so ist sie machtlos, da niemand ihre Story abdrucken will. Sie kommt sich paranoid vor, da sie glaubt, dass ihr Verlobter dabei die Finger im Spiel hat, immerhin arbeitet er für die Regierung. Was genau seine Aufgabe ist weiß sie jedoch nicht. Ihre Überzeugung, dass etwas großes bevorsteht und irgendjemand es mit aller Macht vertuschen will, lässt Mara wie eine Verschwörungstheoretikerin wirken.

Sie erscheint mir gerade Anfangs im Bezug auf Magnus sehr naiv. Sie hat zwar unlängst erkannt, dass etwas mit ihm nicht stimmt und dass in ihrer Beziehung etwas falsch läuft, doch irgendwie kommt sie mir noch zu gutgläubig vor, so wie sie ihm immer wieder von ihren Storyideen berichtet, deren Veröffentlichung er dann verhindern kann. Gleichzeitig aber hat sie einen Blick für das große Ganze und in diesem Zusammenhang ist sie nicht im geringsten gutgläubig. Sie sieht, dass die Demokratie zur Diktatur wurde und die Menschen nicht mehr als hilflose Marionetten sind.

Magnus lenkt sie mit genau derselben Taktik ab, mit der er sie ablenken wollte: einer Hochzeit. An der Wahl des Rings erkennt Mara, wie wenig er sie eigentlich kennt, da der Ring so gar nicht ihrem Geschmack entspricht und ihr viel zu klobig und protzig erscheint.

Der Glaube an einen großen Konflikt zwischen Gut und Böse erscheint Mara immer wahrscheinlicher. Nicht zuletzt, da sie merkwürdige Träume hat, in denen sie immer wieder einen Mann sieht, der ihr bekannt vorkommt, den sie aber nicht kennt. Auch Magnus sieht sie in diesen Träumen, wie er mit diesem Mann kämpft.

Angesichts der merkwürdigen Ereignisse im Buchladen, der Begegnung mit Maries Bruder Frederick und den Gesprächen mit der jungen Frau, kann man verstehen, warum Mara beginnt zu zweifeln. Doch auch wenn ihr alles verrückt erscheint, erkennt sie letztlich  (ihrer guten Intuition sei dank) den Ernst ihrer Situation und macht sich auf nach Irland zu ihrer Tante Gwen, deren Gut sie erben soll.

Doch auch in Irland kommt sie nicht wirklich zur Ruhe. Wenn ihr mehr über Mara erfahren wollt, rate ich euch: Lest das Buch.

 

Blogtourfahrplan:

17390564_1229337683782623_5464827952700801073_o

Tag 1:http://bookwormdreamers.blogspot.de/2017/03/novus-ordo-seclorum-blogtour-novus-ordo.html

Tag 2: HIER!!!

Tag 3: https://buecherleser.com/2017/03/28/blogtour-novus-ordo-seclorum-das-erbe-der-sidhe-von-gabriela-swoboda

Tag 4: http://readingisliketakingajourney.blogspot.de/

Tag 5: http://elchisworldofbooks.blogspot.de/2017/03/blogtour-station-5-novus-ordo-seclorum.html

Tag 6: http://tausend-leben.blogspot.de/

Tag 7: http://buchblog.schreibtrieb.com/christliche-und-keltische-traditionen-in-novus-ordo-seclorum

Tag 8: Gewinnerbekanntgabe und Überraschung

 

Gewinnfrage: Wie sieht es mit euch aus: Vertraut ihr blind der Regierung oder hinterfragt ihr auch mal Entscheidungen?

 

Gewinn

 5×1 Gewinnpaket bestehend aus einem E-Book „Novus Ordo Seclorum“ + Goodiepaket

17309061_1229339343782457_584310427450426224_n

 

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 01.04.2017 um 23:59 Uhr.

Advertisements

13 Kommentare zu “Blogtour „Novus Ordo Seclorum“: Tag 2: Die Protagonistin

  1. Guten Morgen! 😃
    Ein toller Beitrag. 😃
    Ich denke, Regierungen sollte man grundsätzlich nicht blind vertrauen.
    Liebe Grüße, Melanie Siedentop

  2. Guten Morgen Danke für den tollen Beitrag. Also ich vertraue ihnen nicht. Manchmal denke ich ich würde einiges anders machen.
    Liebe Grüße Nicole

  3. Der Beitrag ist wirklich toll ❤ Nein ich vertraue der Regierung nicht. Man merkt ziemlich oft das hier einiges schief läuft. Leider
    LG Doreen

  4. Guten Morgen und Danke für diesen informativen Bericht 💐
    Hinterfragen ist wohl mein zweiter Vorname 😂
    Ja ich hinterfrage oft Entscheidungen, seien es Regierungsbeschlüsse oder Arztdiagnosen usw.. Ich bin sehr gerne gut informiert und recherchiere oft um mir meine eigene Meinung bilden zu.können, auch wäge ich sehr oft das Für und Wieder ab.

  5. Hallo und guten Tag,

    erst einmal Danke für den heutigen Beitrag zur Blogtour .

    Und auch ich vertraue Regierungen allgemein nicht . Denn an der Zentrale der Macht zu sitzen verführt zu Luck und Betrug.

    Und klar versuche ich meine Informationen für eine bestimmte Sache, wenn sie mir nicht richtig erscheint durch die Regierung auch mit anderen Medien oder Kanälen zu vergleichen. Verschiedene Meinung sind wichtig, um sich überhaupt eine eigene Meinung bilden zu können. ….

    LG..Karin…

  6. Hallo,
    vielen Dank für deinen schönen Beitrag.
    Die Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten. Im Großen und Ganzen vertraue ich selten jemanden voll und ganz, ob das nun die Regierung oder Ärzte oder, oder, oder ist … im Grunde sollte man sich immer auch selber informieren und mehrere Meinungen und Standpunkte beleuchten. Ich muss ehrlich gestehen, ich habe keine Ahnung von Politik und was hinter den Türen passiert, bekommen wir hier draußen sowieso nicht mit. Es erfordert ein großes Geschick, alle irgendwie unter einen Hut zu bekommen. Ich stelle mir das wirklich sehr schwierig vor.
    Liebe Grüße,
    Sandy

  7. Hallo,
    man sollte der Regierung generell nicht blind vertrauen. 🙈
    Ich hinterfrage schon manchmal einige Sachen.
    Liebe Grüße
    Isabell

  8. Pingback: Blogtour „Novus Ordo Seclorum – Das Erbe der Sidhe“ von Gabriela Swoboda – Bücherleser

  9. Hallo,
    ja natürlich hinterfrage ich die Regierung oft, dass ist meiner Meinung nach auch sehr wichtig damit auch wirklich Demokratie herrschen kann.
    Grüße
    Alena

  10. Hallo,
    also ich hinterfrage die Handlungen der Regierung regelmäßig und bin der Meinung, dass das auch wichtig ist und man nicht alles blind glauben sollte. Ein gesundes Misstrauen finde ich wichtig und man sollte sich immer im gewissen Maß eine eigene Meinung bilden und recherchieren wenn nötig.

    LG Jessy

  11. Hallo,
    Also ich hinterfrage schon einige Sachen der Regierung und nehme nicht einfach alles nur hin. Meiner Meinung nach ist das aber auch wichtig, damit man sich eine eigene Meinung bilden und evtl auch etwas verändern kann 🙂

  12. Hallo,

    ich glaube, dass man Entscheidungen immer hinterfragen sollte, finde aber auch, dass man alle Aspekte betrachten muss 🙂

    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s