Startseite » Archiv » 2016 » Rezension zu >>Geliebter Samurai<< von An Lin

Rezension zu >>Geliebter Samurai<< von An Lin

51u6385ZieL__SX310_BO1,204,203,200_

Autor:  An Lin
Titel: Geliebter Samurai (Yuna und Yoshi 1)

Erscheinungsdatum: 24. April 2016
Seiten:  276
Format: Taschenbuch / E-Book
ISBN/ASIN: 978-1532904189 / B01EP7CBB4

Hier zu kaufen: klick

Klapptext:

Ein 17-jähriger Schüler und eine 29-jährige Geschäftsfrau – kann das gutgehen?

Im 12. Jahrhundert haben sie sich heimlich geliebt: Prinzessin Yuna und der Samurai Yoshi. Doch als sie in unserer Zeit für eine zweite Chance wiedergeboren werden, schlagen ihre Herzen für unterschiedliche Welten: Yuna ist eine tüchtige Geschäftsfrau, und Yoshi zockt lieber Computerspiele, statt für die Schule zu lernen. Erst durch Mura, einen alten Widersacher der kaiserlichen Familie, kreuzen sich ihre Wege wieder. Im Kampf um Leben und Tod entfacht das Feuer zwischen Yoshi und Yuna neu. Da entscheidet sich der Samurai in Yoshi erneut für den Ehrentod, um Yuna zu retten… Ist ihre Liebe für immer verloren?

Meine Meinung:

Vorab möchte ich erwähnen, dass ich das Buch als Rezensionsexemplar von der Autorin erhalten habe. Diese Rezension erfolgt jedoch ohne jedwede Einflussnahme.

Die Liebesgeschichte um Yuna und Yoshi ist durch die Einbindung des Traumes, der immer mehr in die Realität übergreift eine angenehme Abwechslung gewesen. Interessant fand ich in diesem Zusammenhang vor allem, wie sich die Charaktere verändert haben und welche Eigenschaften ähnlich waren.

So suchte Yuna Unterstützung bei Yoshi als sie in Gefahr ist und ihr Lebensstil liegt deutlich über dem von Yoshi. Yuna war mir sehr sympathisch und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren, auch wenn sie mir in einigen Situationen etwas verrückt vorkam – doch wer weiß schon wie man handeln würde, wenn ein Traum plötzlich Wirklichkeit wird.

Yoshi hingegen ist erstmal nicht der Starke Kämpfer, sondern nur ein Teenager, der die Träume die ihn verwirren, loswerden möchte. An Yoshi hat mir gefallen, das er langsam in seine Rolle hineinwächst und die Verbindung seines Namens mit dem Joshi aus den Nintendospielen fand ich lustig.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfach gehalten und ermöglicht es daher, die Geschichte in einem Rutsch durchzulesen. Etwas überrascht hat mich das Ende, aber das dient wohl als Überleitung zu einem zweiten Band. Ein klares Happy End wäre mir lieber gewesen, jedoch kann ich dies bei einem Auftakt zu einer Reihe kaum erwarten.

Fazit:

Eine Liebesgeschichte auf deren Fortsetzung man sich freuen kann. Sie überzeugt durch eine Abwechslungsreiche Idee und glaubwürdige Charaktere. Einzig der Verlauf der Geschichte hat bei mir einen schalen Geschmack hinterlassen.

 

4 Bücher

4 von 5 Büchern

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rezension zu >>Geliebter Samurai<< von An Lin

  1. Pingback: Mein Monatsrückblick Juni und mein Halbjahrs-Rückblick | Anduria Recca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s