Startseite » Archiv » 2016 » Blogtour: Tag 5: Die Suche nach dem Mörder von Cates Schwester

Blogtour: Tag 5: Die Suche nach dem Mörder von Cates Schwester

Blogtour: Schrei für mich

13001305_1592862704363878_4804731017293294441_n

Die Suche nach dem Mörder von Cates Schwester:

Cates Schwester  Camille war fünf Jahre jünger als sie. Cate beschreibt sie als einen silhouette-767988_960_720Wirbelwind, als jung, intelligent und hübsch. Soweit Cate weiß, ließ sich ihre Schwester mit den falschen Leuten ein und tanzte irgendwann in einem Club. Als sie sich weigerte mit den Gästen ins Bett zu steigen, bringt der Besitzer des Clubs sie im – der Besitzer war Fernando Garcia.

Zu dem Zeitpunkt des Romans liegt der Tod von Grace Schwester schon drei Jahre zurück. Die Polizei hat den Fall zu den Akten gelegt, doch Cate hat die Suche nach ihrer Schwester noch immer nicht aufgegeben.

Die Spur des Mörders hat Cate nach Bosten geführt. Sie denkt, dass es der selbe gun-161223_960_720Mädchenhändlerring ist, hinter dem Donnacha und Darragh her sind. Sie will an ihm Rache üben.

Während der Ermittlungen gegen Garcia, erfahrend Cate, Donnacha und die anderen, das Garcia in Wirklichkeit Paolo Augustin war – Cates Ex-Verlobter. Um diesen Auffliegen zu lassen, schleusen sich einige der Ermittler bei einer Versteigerung von zehn Mädchen für Clubs ein. Garcia oder Paolo erkennt Cate jedoch sofort…

 

Wie die Ermittlungen ausgehen, könnt ihr im Buch nachlesen. Ich will nicht zu viel verraten und euch die ganze Spannung nehmen.

 

Blogtourfahrplan:

Tag 1: http://beatelovelybooks.blogspot.de/2016/05/blogtour-blogtour-schrei-fur-mich-von.html
Tag 2: http://tausend-leben.blogspot.de/2016/05/blogtour-schrei-fur-mich.html
Tag 3: https://tamysbuecherwelt.wordpress.com/2016/05/04/blogtour-schrei-fuer-mich-tag-3/
Tag 4: http://missrosesbuecherwelt.blogspot.de/2016/05/blogtour-schrei-fur-mich-von-rhiana.html
Tag 5: HIER!!!
Tag 6: https://einanfangundkeinende.wordpress.com/
Tag 7: http://buecherfunke.de/sonstiges/blogtouren/
Tag 8: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Gewinnspiel:

24977086

Gewinne:

  1. Preis – 2 x 1 signiertes Print
  2. Preis – 3 x 1 E-Book im Wunschformat

 

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 8.5.2016 um 23:59 Uhr.

Gewinnspielfrage: Würdet ihr auch Rache üben wollen, wenn jemand getötet wurde, den ihr liebt?

Advertisements

12 Kommentare zu “Blogtour: Tag 5: Die Suche nach dem Mörder von Cates Schwester

  1. Guten Morgen,

    Selbstjustiz ist ein schweres Thema, aber ich könnte mir vorstellen, dass meine Rachegefühle sehr groß wären.

    LG Tina

  2. Guten Morgen =)

    Auf der einen Seite, würde ich natürlich Rache haben wollen, Auf der anderen Seite, wüsste ich nicht, ob ich das mit mir vereinbaren könnte.

    Liebe Grüße

  3. Eigentlich schon Rache ist ein tolles Gefühl aber kann einen auch kaputt machen ich habe es schon mal erlebt später kein tolles Gefühl .Also Rache zu nehmen wäre nicht mehr mein Fall .

  4. Ganz bestimmt würde ich Rache nehmen wollen. Ob man es tatsächlich tut, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Bei der Rache an Menschen wie dem Charakter aus dem Buch, für die Andere nur Ware sind, läge die Hemmschwelle vermutlich nicht allzu hoch. Es kommt natürlich auch immer darauf an, welche Verantwortungen man noch hat – als Vater wäre es z.B. immer wichtiger, weiterhin für das Kind da zu sein, als sich in Gefahr oder in das Gefängnis zu begeben ^^

  5. Ich denke ich würde schon innerlich Rache üben wollen, es dann aber doch nicht durchziehen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  6. Pingback: Blogtour zum Buch „Schrei für mich“ | ein Anfang und kein Ende

  7. Hallo,

    diese Frage lässt sich meiner Meinung nach nur schwer theoretisch beantworten. In einer gegebenen Situation entscheidet man oft anders als in der Theorie vorher durchdacht. Von daher kann ich es weder ausschließen noch zu 100% sagen das ich Rache üben würde.

    LG Sandra

  8. Hallo,

    Theorie und Praxis sind manchmal grundverschieden. …Daher schließe ich weder das eine oder andere aus…
    Ich denke es ist situationsabhängig.

    LG Sandra

  9. Hallo,

    ich würde hoffen, dass ich nicht Rache nehmen wollen würde, da ich nichts von Selbstjustiz halte… wie es dann aber tatsächlich wäre kann ich nicht sagen…

    LG

  10. Pingback: Mein Monatsrückblick Mai | Anduria Recca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s