Startseite » Archiv » 2016 » Rezension zu >>Zlatans Erbe<< von Dana Müller

Rezension zu >>Zlatans Erbe<< von Dana Müller

28534370

 

Autor: Dana Müller
Titel: Zlatans Erbe

Erscheinungsdatum: 10. März 2016
Seiten: 242  Seiten
Format: Ebook oder Taschenbuch
ASIN/ISBN: B01AFXZY0M / 978-1519702845

Hier zu kaufen: Ebook / Taschenbuch

 

Klapptext:

Die 15-jährige Emma hat genug vom Leben und will diesem ein Ende setzen. Dabei wird sie von dem charismatischen Vampir Zlatan gestört. Des Lebens müde bittet er Emma, mit ihm gemeinsam auf den Sonnenaufgang zu warten. Als Dank erhält sie von ihm eine Phiole mit Vampirgift.

Es dauert nicht lange, da gerät Emma  in eine Notsituation, in der Zlatans Gift der einzige  Ausweg zu sein scheint.

So wird aus dem jungen Mädchen ein herrenloser Vampir.

Schnell wird Emma klar, dass ihre neue Daseinsform Gefahren birgt, denen sie schutzlos ausgeliefert ist.

Vorerst.

Denn mit dem Auftauchen des geheimnisvollen Vampirs Crash gewinnt sie neuen Mut. Er rettet sie vor den Übergriffen eines durchgeknallten Vampirpaares und zeigt Emma, wie sie ihren Hunger stillt. Seine verblüffende Ähnlichkeit zu Zlatan wirft Fragen auf, die Crash ihr nicht beantwortet, denn so plötzlich wie er da war, verschwindet er auch wieder.

Noch ahnt Emma nichts von den Problemen, die Zlatan mit seinem Ableben hinterlassen hat. Sie tritt ein Erbe an, unter dessen Last sie zu zerbrechen droht. Zlatans Erbe.

 

Meine Meinung:

Zlatans Erbe ist vielschichtiger, als man auf den ersten Blick annehmen würde. Nach dem Lesen bleibt es jedoch leider kaum in Erinnerung.

Der Schreibstil der Autorin lässt sich gut lesen und man fliegt nur so durch die Seiten. Aber genau darin liegt für mich das Problem. Es gibt nichts, was in dieser Vampirstory so wirklich hervorsticht. Es ist kein null-acht-fünfzehn Vampirroman, das nicht. Aber es fehlt irgendwie trotzdem das gewisse Extra.

Die Idee mit der Krankheit und der Story rund um den Widerstand war  erfrischend anders. Dennoch kam der zu erwartende Liebesaspekt nicht zu kurz, sodass es eine gelungene Mischung aus Fantasy und Romanze war.

Wirklich gut gefallen hat mir, dass der Roman von straken Figuren getragen wird. Emma und Crash haben mir wirklich gut gefallen und ich konnte mich gut mit Emma identifizieren.

 

Fazit:

Ein solider Vampirroman, der durch einen individuellen Schreibstil und eine erfrischende Geschichte überzeugen kann.

 

4 Bücher

4 von 5 Büchern

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rezension zu >>Zlatans Erbe<< von Dana Müller

  1. Pingback: Mein Monatsrückblick April | Anduria Recca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s